Am letzten Wochenende vor Beginn der Rückrunde stand als Generalprobe die Vorrunde des MerkurCups an. Man spielte in Gruppe A gegen den TSV Grasbrunn und den SC Grüne Heide Ismaning. Aufgrund der überragenden Hinrunde rechnete man sich gute Chancen auf das Weiterkommen in dieser 3er-Gruppe aus. Wegen des vorangegangenen Spiels zwischen Grasbrunn und Grüne Heide reichte schon ein Sieg aus zwei Spielen für das Erreichen des Kreisfinales aus.

Ihrer Favoritenrolle bewusst, begann man das Spiel mal wieder nicht mit der richtigen Einstellung: fehlende Zweikämpfe, wenig Konzentration und keine Zielstrebigkeit Richtung Tor. Dennoch lag man zur Halbzeitpause mit 2:0 vorne, da die Dornen das Spiel trotzdem überlegen gestalteten. Auch in der zweiten Halbzeit konnte man die eigentlich gewohnte Leistung nicht abrufen, sodass am Ende gegen einen schwachen Gegner das Ergebnis 4:1 lautete, da die individuelle Klasse klar für die Dornen sprach.

Nachdem in der freien Zeit zwischen den Spielen die Nachlässigkeiten analysiert wurden, ging man das zweite Spiel deutlich engagierter an. Schnell führte man mit 2:0, jedoch konnte Grüne Heide anschließend ebenfalls einen Treffer erzielen. Mit der Führung im Rücken überzeugte man die nun die Zuschauer auch spielerisch, sodass man am Ende das Spiel mit 6:2 für sich entschied. Somit war mit am Ende souverän für die nächste Runde am 05.05. qualifiziert, jedoch muss im Kreisfinale vom ersten Spiel an die Einstellung stimmen, wenn man dort als Mannschaft eine gute Leistung zeigen will.