Am letzten Spieltag der Saison empfingen die Spielerinnen der SG Aschheim/Dornach bei perfektem Wetter den TSV Hohenbrunn auf heimischem Rasen. Zu Beginn des Spieles dominierten Unsicherheiten auf beiden Seiten und der Spielfluss wollte weder auf der einen noch auf der anderen Seite entstehen. In der 10. Minute kam es zu einem Konter auf der Aschheim/Dornach-Seite. Durch einen steil in die Spitze gespielten Pass wurde die gegnerische Abwehr ausgehebelt und ein schönes Tor erzielt. Nach dem Führungstreffer gelang es den Mädels von Aschheim/Dornach ins Spiel zu finden und es kam zu einigen Großchancen, die leider nicht verwertet werden konnten. Im weiteren Spielverlauf kam es immer wieder zu Fehlpässen im Mittelfeld, aber beide Defensiv-Reihen standen stabil. Nach einem abgewehrten Angriff konnte wiederum ein Konter gefahren werden. Ein schneller Seitenwechsel und ein anschließendes sehenswertes Dribbling führten zu dem lang ersehnten 2:0 Siegtreffer in der 33. Minuten. Zu erwähnen ist, dass auch die Torfrau der SG einen glanzvollen Tag hatte und einige Großchancen der Gegner vereitelte. Nach der Halbzeit wurde das Spiel von der heimischen Mannschaft souverän herunter gespielt. Der Ball wurde in den eigenen Reihen gehalten und die Abwehr stand stabil. Gefährliche Torschüsse waren in der zweiten Halbzeit kaum mehr vorhanden. Im Großen und Ganzen unterstrich das letzte Saisonspiel die gesamte Saisonleistung. Konzentriert, aggressiv und diszipliniert holten die Mädels die letzten 3 Punkte nach Hause und sind somit ungeschlagen mindestens auf dem 2.Platz. Ein großes Lob des Trainerteams geht an die Mädels, die zu jeder Zeit bereit waren, Tipps und Anweisungen umgehend umzusetzen und gewillt waren bei jedem Spiel 100% zu geben.