Voller Vorfreude machte sich unsere F2 an das erste Hallenturnier des Winters, noch dazu in eigener Halle. Entsprechend engagiert ging es zur Sache.
 
Als ersten Gegner hatten unsere Jungs und unser Mädel mit dem TV 1861 Ingolstadt gleich ein ordentliches Kaliber vor der Nase. Anfangs war dem Team anzumerken, dass die Halle erheblich größer war, als die Trainingshalle, so dass man schnell einem Rückstand hinterherlaufen musste. So langsam gewöhnten sich die Spieler an die ungewohnten Dimensionen und konnten mit zunehmendem Spielverlauf die Partie immer ausgeglichener gestalten. Die Ingolstädter konnten dennoch auf 2:0 erhöhen und gewannen letztlich verdient, auch wenn für Dornach mindestens der Anschlusstreffer drin war.
 
Die zweite Partie gegen den TSV Pliening-Landsham konnte erheblich aktiver gestaltet werden. Nun wurde der vorhandene Raum auch besser genutzt und umgekehrt die Räume des Gegners konsequenter dicht gemacht. Es entwickelte sich eine flotte Partie, bei der es hin und her ging. Nach einer Ecke konnten die Dornen mit einer sehenswerten Direktabnahme das 1:0 erzielen und damit auch den nicht unverdienten Sieg sicher stellen. 
 
Anschließend ging es gegen den TSV Poing, das zuvor Ingolstadt 5:0 besiegt hatte und als klarer Favorit ins Rennen ging. Die Dornen legten mit vollem Einsatz los und es entwickelte sich eine packende Partie auf Augenhöhe. Trotzdem schaffte es Poing, glücklich mit 2:0 in Front zu gehen. Nach einer sehenswerten Ballstafette gelang aber postwendend der Anschlusstreffer und beinahe hätte es sogar noch zum Ausgleich gereicht, der aber trotz guter Chancen nicht mehr fallen wollte. Dennoch hatte man sich gegen einen starken Gegner mehr als achtbar geschlagen.
 
Zum Abschluss ging es noch gegen den TSV Murnau 1865. Rasch entwickelte sich eine hochklassige, temporeiche Begegnung mit einem deutlichen Chancenplus für den SVD. Die schmeichelhafte Führung gelang jedoch dem Gegner. Unsere Mannschaft bewies aber große Moral und ließ sich davon nicht aus dem Konzept bringen. Es wurde weiterhin Chance auf Chance herausgespielt und schließlich konnte auch der umjubelte Ausgleich erzielt werden. Als die Dornen weiter Druck machten, um noch den Siegtreffer zu erzielen, gelang Murnau 30 Sekunden vor dem Schlusspfiff mit der zweiten Torchance der äußerst glückliche Siegtreffer. Doch die Enttäuschung währte nur kurz. Spätestens bei der Siegerehrung war alles vergessen und die Mannschaft konnte stolz auf eine großartige Turnierleistung gegen starke Gegner sein.

Zur Fotogalerie des Turnier’s einfach hier klicken.