Nach eine sehr unglücklichen und bitteren Niederlage unter der Woche gegen den SV Heimstetten ging es am Wochenende darum die letzten beiden Niederlagen vergessen zu machen und mit neuem Schwung durchzustarten. Dies gelang von Beginn an auch recht gut. Die Hausherren spielten frisch und befreit auf und ließen somit dem spielerisch schwächeren Gegner keine Möglichkeit ins Spiel zu kommen. Da man es allerdings versäumte die teilweise gut rausgespielten Chancen eiskalt zu nutzen, blieb das Spiel lange Zeit offen. Nicht zuletzt da man den Gästen einige sehr gute Gelegenheiten durch eine teilweise zu nachlässige Defensive gewährte, wurde es vor dem Tor der Dornen zu oft gefährlich. In der zweiten Halbzeit konnte die Heimmannschaft das Spiel mehr an sich reißen, was in Großem und Ganzen zu einem verdienten Heimsieg führte.

Trotz einiger Nachlässigkeiten an denen es zu arbeiten gilt, konnten die Dornen auch ihr zweites Heimspiel souverän für sich entscheiden. Nun gilt es diese Heimstärke auch auswärts zu zeigen.