Am Samstag trat die D2 des SV Dornach beim Blitzturnier auf dem Kunstrasen des SV Heimstetten an. Gespielt wurden jeweils 20 Minuten jeder gegen jeden.

SV Dornach – Kirchheimer SC 0:2

Das erste Spiel wurde gleich zum quasi Entscheidungsspiel der beiden an diesem Turniertag besten Mannschaften. Und die Dornacher erwischten einen klasse Start. Das Ziel des heutigen Turniers, aggressives unter Druck setzen des Gegners bei passendem Nachrücken aller Mannschaftsteile wurde super umgesetzt. Ein Konter, der durch ein unsauberes Verhalten in der Kette begünstigt wurde, durchbrach die Dornacher Drangphase und führte zum 1:0. Danach wurde das Spiel zerfahrener. Viel spielte sich im Mittelfeld ab. Die Kirchheimer kamen kurz vor Schluss durch einen Distanzschuss noch zum 2:0

SV Heimstetten – SV Dornach 1:3

Gegen Heimstetten konnten nun auch die meisten Fehler im Feintuning ausgemerzt werden. Die Mannschaft verteidigte geschlossen und ließ kaum etwas zu. Die beiden Tore zum 2:0 fielen der Überlegenheit entsprechend. Ein Fehler im Aufbauspiel führte 2:1, wobei jedoch schnell mit dem 3:1 die richtige Antwort gefunden werden konnte.

SV Dornach – TSV Feldkirchen 4:0

Zum Abschluss zeigten die Dornen dann nochmal eine absolute Top Leistung. Gegen einen keinesfalls schlechten Gegner der zuvor noch Kirchheim ein 0:0 abgerungen hatte, zeigte man durch Laufbereitschaft, hohe Intensität und spielerisch starke Aktionen, was alles für diese Mannschaft möglich ist. Das Spiel hatte man, bis auf eine kurze Phase nach dem 2:0 immer unter Kontrolle.
Fazit:

Der erste Test nach der Winterpause ist geglückt. Die Mannschaft hat gezeigt, dass man auch mit stärkeren Mannschaften, als jenen aus der Hinrunde mithalten kann. In einer Woche geht es dann zum ersten „richtigen“ Testspiel gegen den Kirchheimer SC.