Am Samstag Nachmittag ging es für die D2 auswärts gegen den SC Baldham-Vaterstetten . Von der Tabellensituation her, war es das Spiel zwischen den punktgleichen 3. und 4.

Die Dornen begannen die Partie etwas unkonzentriert, wodurch die ersten Minuten hauptsächlich in der eigenen Hälfte stattfanden. Einer der Gründe dafür war, dass viele Mechanismen, die vor dem Spiel besprochen wurden, noch nicht komplett griffen. Nachdem jedoch der SVD sich immer besser defensiv auf den Gegner einstellen konnte, kam man nun auch offensiv gut ins Spiel. Das 1:0 durch ein Eigentor und das 2:0 nach einem Abpraller waren die logische Konsequenz der nun stark aufspielenden dornacher Mannschaft. Einzig das schwache Verhalten im gegnerischen Umspaltmoment ließ den SCBV nochmal kurz vor der Pause nochmal gefährlich vors Tor kommen.

Die zweite Halbzeit begann Baldham hochmotiviert und druckvoll, wurde aber kein einziges mal besonders gefährlich vorm Tor. Dies hing auch mit der, besonders in der 2.Hälfte, sehr starken defensiven Arbeit der Dornen zusammen. So war auch in den zweiten 30 Minuten die D2 des SVD näher am 3:0 dran, als der Gegner am Anschlusstreffer.

Fazit: Die D2 zeigte in diesem Spiel die beste Saisonleistung. Gegen einen in keinem Fall schlechten Gegner war man über 60 Minuten die stärkere Mannschaft und hätte speziell gegen Ende auch noch ein oder zwei Tore mehr schießen können.