Am Freitag Abend trafen sich auf dem Sportplatz in Adling bei leichtem Nieselregen die (SG) Glonn/Moosach und der SVD.

Die Dornen verschliefen die ersten 10 Minuten ziemlich. Viele Abstimmungsprobleme, ein durchwachsenes Zusammenspiel und Fehler in der Defensivarbeit erleichterten den Glonnern das Spiel. Das 1:0 in der 9.Minute war dann auch die logische Konsequenz.
Die Dornacher fingen sich jedoch in der folgenden Phase. Immer mehr konnte man den Zugriff auf das Spiel gewinnen, besonders weil die SG nun früh im Spielaufbau unter Druck gesetzt werden konnte. Bei Ballgewinn nutzten die Spieler des SVD die Staffelungsprobleme der Glonner Hintermannschaft konsequent aus, scheiterten aber ein ums andere Mal an mangelnder Konzentration aus besten Einschusspositonen. Mindestens der Ausgleichstreffer wäre zur Pause jedoch absolut verdient gewesen.
Nach der Pause lief das Spiel in einem ähnlichen Rhythmus weiter, wie die erste halbe Stunde, mit dem Unterschied, dass die Gastmannschaft nun noch mehr auf den Ausgleich drängte. Defensiv stand die Mannschaft dabei nun äußerst stabil. Nach 49 Minuten wurde dann die Mühe endlich belohnt. Wenn man die 100-Prozentigen nicht macht, dann tuts auch mal ein Drehschuss-Volley mit links ins Kreuzeck.
Fazit:

Man zeigte sich heute erneut als dominate und druckvolle Mannschaft, konnte die vorhandenen Chancen aber nicht konsequent in Zählbares ummünzen. Dennoch muss man sagen, dass das Team fußballerisch auf einem guten Weg ist. Und wenn dieser Weg weiter beschritten wird, dann werden in naher Zukunft auch solche Spiele gewonnen.