Im letzten Spiel der Hinrunde wollte sich die D2 durch einen Sieg den dritten Platz sichern.

Die Dornen waren in der ersten Hälfte nicht so dominant, wie man sich das hätte wünschen können. Viele ungenaue Aktionen und ein schlampiges Defensivverhalten sorgten dafür, dass die Zamdorfer oft und gefährlich vor das Tor kamen. Trotz dessen, dass der SVD über weite Strecken durch eigene gute Aktionen ein Chancengleichgewicht herstellen konnte, waren die Trainer mit der Leistung der Mannschaft unzufrieden.

Das änderte sich in den zweiten 30 Minuten. Nach einer kurzen Drangphase des SVZ kam die dornacher D2 immer besser auf und dominierte nun das Spiel. Das 1:0 fungierte dabei als Dosenöffner, denn nur wenige Minuten später erhöhten die Dornen nach einem berechtigten Strafstoß auf 2:0. In der folgenden Phase wurden beide Teams im Defensiv-Verhalten sehr fahrig, weswegen in kurzen Abständen noch die Tore zum 2:1 und 3:1 fielen . 
Fazit: Durch eine deutliche Verbesserung in der 2.Halbzeit schlägt die D2 einen ordentlichen Gegner mit 3:1.

Im Verlauf der Hinrunde konnte die Mannschaft immer mehr ihr komplettes Potential zeigen. Trotz der guten Tabellenplatzierung ist diese fußballerische Weiterentwicklung das Highlight der Hinserie. Ziel ist es nun in der Wintersaison die Entwicklung fortzusetzen um dann zum Neustart (in einer voraussichtlich stärkeren Gruppe) bestehen zu können.