Am Sonntag den 15.01. trat man wieder einmal ersatzgeschwächt und mit einer sehr jungen Mannschaft beim Hallenturnier der SG Isar-Moos an. Anders als beim Hallenturnier in Moosach nahm sich die Mannschaft vor, diesesmal nur von Spiel zu Spiel zu denken. Und siehe da, es lief in der Vorrunde überragend. Mit schönen Kombinationsfussball und einer sicheren Defensive und einem wenig geprüften aber sehr souveränem Torwart, dominierte man die Gruppe B nach Belieben. Auch deshalb, weil die Jungs endlich mal ihre Torchancen deutlich besser verwerteten. So stand am Ende nach Siegen gegen den SV Hohenkammer (6:0), gegen den körperlich deutlich überlegeneren TSV Eintracht Karlsfeld (2:0) und den SV Vötting (4:0) ein souveräner 1. Platz, der uns zur Teilnahme am Halbfinale berechtigte.

Das Halbfinale wurde dann zum Krimi: es ging gegen den SV Haimhausen, der unseren Jungs kämpferisch alles abverlangte. Leider konnte man das sehr ausgeglichene Spiel nicht in der regulären Spielzeit entscheiden, trotz einer Dreifachchance für unsere Stürmer gegen Ende der Partie. Deshalb stand nun ein Elfmeterschießen an, bei dem wir leider beim Stand von 6:6 den ersten Elfer verschossen und somit leider sehr unglücklich nicht ins Finale einziehen durften. Im abschließenden Spiel ging es wieder gegen Karlsfeld. Diesesmal ging der Gegner noch motivierter zu Werke und belohnte sich mit dem entscheidenden Tor 3 Sekunden vor Schluss, welches auch unser einziges Gegentor aus dem Spiel heraus im gesamten Turnier sein sollte.

Fazit: Der 4. Platz spiegelte leider nicht unsere Spielweise wieder, denn neben dem Tunniersieger Trudering spielten wir den schönsten Fußball in diesem Turnier. Gegen Ende ging uns etwas das Glück verloren, aber die Mannschaft braucht sich mit den Leistungen der Vorrunde nicht beim eigenen stark besetzten SVD-Hallencup verstecken!