Die E1 des SVD war zum Abschluss der Hallensaison nochmal doppelt gefordert: am Samstag erreichte man einen sehr guten 2. Platz von 5 Mannschaften, die alle aus der nahen Umgebung zum Hallenturnier des TSV Feldkirchen kamen. Nach einem 2:0 zum Auftakt gegen Feldkirchen, einer starken Leistung gegen den SV Heimstetten (1:1) und einem Erfolg gegen den KSC (1:0) kam es zum entscheidenden Spiel gegen Arcadia Messestadt. In einer sehr einseitigen Partie kam man trotz dreier Aluminiumtreffer nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Somit belegte man punktgleich und nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses den 2. Platz hinter der E1 des SVH. Die guten Leistungen bei den 4 Lokalderbys wurde mit der Auszeichung unseres Stürmers zum besten Spieler des Turniers trotzdem belohnt.

Am Sonntag trat man dann beim TSV Poing an, mit dem Ziel mindestens das Halbfinale zu erreichen. Aber auch bei diesem Turnier sollte uns unsere Torchancenverwertung zum Problem werden: 0:0 gegen Poing, 1:0 gegen Waldeck und 1:1 gegen Haar hieß es am Ende, was trotzdem zum Gruppensieg reichte. Im Halbfinale stand man dann wieder dem KSC gegenüber. Nach torlosen 10 Minuten musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Alle 6 Feldspieler + Torwart verwandelten ihren Elfmeter, doch bei Kirchheim zeigte auch keiner Nerven. Unser Pech beim Elferschießen hielt jedoch an, sodass der nächste Schuss an die Unterkante der Latte knallte und die Jungs sich mit dem Spiel um Platz 3 begnügen mussten. Klar, dass nun etwas die Luft raus war, und wir probierten im letzten Spiel noch einige ungewohnte Positionen aus. Hier ging es gegen Baldham-Vaterstetten, die uns körperlich alles abverlangten. Baldham gewann zwar 2:0, jedoch zeigte die Mannschaft eine geschlossene Leistung und konnte dann auch damit leben, dass es leider nicht für das ganz große Finale gereicht hatte.

Fazit: eine lange Hallensaison geht nun zu Ende, in der die Trainer deutlich die Entwicklung der Mannschaft beobachten konnten. Und jetzt geht es endlich wieder nach draußen, wo man hoffentlich an das bisher gute Halbjahr anknüpfen kann!