Der SV Dornach gewinnt nach einem sehr engen Spiel erneut und schlägt den FC Phönix mit 4:3. Dabei begann die Partie keineswegs optimal. Bereits in der ersten Minute gingen die Gastgeber nach einem Eckball in Führung.
Die Dornacher glichen durch Bernard nach einem Freistoß aus. Dank einer äußerst schläfrigen Defensivleistung aber, kassierten die Jungs schnell die Tore zum 2:1 und 3:1.
Danach jedoch zeigten die Dornen ihr spielerisches Potential und konnten nach einem stark gespielten Angriff durch Emilio das 2:3 erzielen.

In der Pause wurde dann etwas umgestellt, um auf die vielen langen Bälle des Gegners und die zwei sehr tief stehenden Verteidiger, zu reagieren.

Das fruchtete. Jan nutzte unmittelbar nach der Pause eine Lücke im Mittelfeld aus und erzielte durch einen trockenen Abschluss den Ausgleichstreffer. Daraufhin entwickelte sich ein Ausgeglichenes Spiel, bei dem beide Mannschaften Chancen auf den Siegtreffer hatten.
Den entscheidenden Treffer erzielte jedoch Bernard, der nach Vorlage von Sebi das 4:3 schoss. Etwa zehn Minuten später beendete der Schiedsrichter dann die Partie.

Die Dornen belohnen sich für ein konsequentes Durchziehen ihres Spiels, trotz zweimaligen Rückstands. Dabei wurden sie zu keiner Phase hektisch und erspielen sich, zumindest bis Donnerstag, die zwischenzeitliche Tabellenführung.