Nach den drei Siegen aus den ersten drei Saisonspielen kam es am Samstag zum Topspiel zwischen dem erstplatzierten SVHD und dem zweitplatzierten SVD.

Dementsprechend motiviert waren die Jungs vor dem Spiel und in den ersten Minuten. Bereits nach handgestoppten 15 Sekunden chippte Jan den Ball über den gegnerischen Keeper zum 1:0 ins Netz. Dieses Tor gab den Jungs jedoch keineswegs Sicherheit. Das 1:1 nur wenige Minuten später war noch etwas unglücklich durch einen abgefälschten Schuss. Dass man dann jedoch in eine eigene Druckphase hinein 2 Kontertore kassiert, bei der in beiden Fällen hauptsächlich erstaunt zugeschaut wurde, machte die Sache etwas frustrierend.

Das sollte jedoch eigentlich kein Grund sein aufzustecken, da man in den letzten 4 Spielen dreimal einen Pausenrückstand drehen konnte.

Doch die dornacher Jungs zeigten nicht die übliche Moral, sondern kassierten direkt nach dem Wiederanpfiff die Tore 4,5 und 6. Die Dornen griffen zwar weiter teilweise sehr sehenswert an, scheiterten aber entweder an sich selbst oder an der guten gegnerischen Defensive. Das 7:1 fiel dann erneut nach einem Konter und war der Schlusspunkt einer enttäuschenden Partie.

Fußball ist und bleibt ein Mannschaftssport. Und wenn du eine solche Partie, die eigentlich auf Augenhöhe hätte stattfinden können gewinnen möchtest, musst du eine gewisse Grundeinstellung mitbringen. Es hilft nichts am Gegner, Schiedsrichter oder Mitspieler zu lamentieren, sondern einzig und allein eine geschlossene Teamleistung (wie in den Spielen gegen Phönix, Waldperlach und Hohenbrunn) können zu einer guten Leistung führen.