20161029_112258

Samstag, 29.10.2016, 11:29 Uhr, über die  Sportanlage des SV Dornach schallt laut und entschlossen der Schlachtruf unserer Jungs „SV, SVD, SV Dornach ole!!!!!!!!!!!“.

11:30 Uhr, die beiden Mannschaften haben auf dem Feld Stellung bezogen, die Gäste aus Waldtrudering ganz in weiß, königlicher Glanz vor den Toren Münchens. Unsere Jungs in grünen Trikots, schwarzer Hose und schwarzen Stutzen! Die taktischen Aufstellungen beider Mannschaften lassen ein spannendes Spiel erwarten!

Das Spiel geht los, gleich eine schöne Ballstafette der Mannschaft in Weiß, aber Dornach erkämpft sich den ersten Eckball der Partie. Super Aktion über rechts, unser Mann schießt hart auf`s kurze Eck, der Torwart aus Waldtrudering muss sein ganzes Können aufbieten, um zur erneuten Ecke klären zu können!

Unsere Jungs wirken entschlossen, bauen ihr Spiel stark über rechts auf und drängen Waldtrudering in ihre Hälfte zurück. Die ganz klaren Chancen sind noch Mangelware, aber es folgt die dritte Ecke … diese geht ins aus. Macht nichts. Einfach immer weiter machen.

Dornach rückt immer weiter auf und läuft prompt in einen Konter, unser starker Tormann, in den letzten Wochen eher unterbeschäftigt war, muss alles riskieren, rennt seinem Kasten, verzichtet darauf, den Ball mit den Händen aufzunehmen, holt stattdessen mit seinem starken recht Fuß aus … und rettet auf unkonventionelle Art und Weise! Man kann sagen, man muss nicht jeden Ball perfekt treffen, um den heranstürmenden Gegner effektiv zu irritieren! Weiter Null zu null.

Der Nieselregen lässt nicht nach, der Platz wird weich, echtes Fritz-Walter Wetter!

Zum Ende der ersten Halbzeit schafft es Waldtrudering das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Bei uns muss man heute die rechte Seite hervorheben, die rackert und kämpft und einen Angriff nach dem anderen initiiert! Ganz stark! Nach der ersten Ecke für Waldtrudering, die unser Torwart sicher aus der Luft pflückt, startet der SVD einen Gegenangriff, strammer Schuss, stark gehalten, Nachschuss, leider knapp vorbei.

Eine Blitzumfrage unter den zahlreichen Zuschauern ergibt, dass eine Führung für unsere Jungs langsam verdient wäre, aber es kommt leider anders! In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit, verlieren wir in der Vorwärtsbewegung der Ball, das mannorientierte Gegenpressing unserer Mannschaft wird durch eine starke Aktion der Waldtruderingern ausgehebelt und der Schuss aus 8 Metern Entfernung schlägt unter der Latte in unserem Kasten ein – leider keine Chance für unseren Torhüter! Auch als leidenschaftlicher Fan des SVD muss die starke Aktion des Gegners gewürdigt werden.

Trotz eine Eckenstatistik von 5 zu 1, 65% Ballbesitz und einer Vielzahl guter Chancen liegen unsere Jungs zur Halbzeit zurück!

 

Aber keine Bange! Unser Trainerteam hat bestimmt noch einige Trümpfe im Ärmel. Sie rufen die Jungs zu sich, auf den Gang in die Kabine wird trotz des Nieselregens verzichtet, ganz Kerle eben, unsere Jungs!. Die Mannschaft bildet einen Kreis und lauscht den Tips der beiden Trainer.

Der SVD hat gewechselt, jetzt geht es mit einer kleinen wuseligen Aufstellung zurück auf den Platz! Unsere Jungs legen los wie die Feuerwehr, aber die erste Chance hat Waldtrudering. Puh, das war knapp!

Schnell erarbeitet sich Dornach Feldvorteile, eine weitere Ecke! Waldtrudering kann die Situation nach der Ecke nicht klären, über rechst dribbelt sich Dornach durch und schießt fast von der Toraus-Linie aus spitzen Winkel …. TOOORRRRR! Ausgleich! Absolut verdient!

Unsere Jungs lassen nicht locker, spielen ihren Linksaußen frei, er geht alleine auf den Waldtruderinger Keeper zu, der bravourös klären kann! Aber der Führungstreffer liegt in der Luft, das Publikum geht mit und ist begeistert vom Auftritt unserer Jungs! Nach einem Schuss an den Pfosten, reagiert unser Stürmer gedankenschnell und drückt den Ball über die Linie! TOOOORRR! Dornach geht in Führung! Und das ist verdient!

Dornach bleibt am Drücker, Waldtrudering kann nicht klären, aus dem Hinterhalt könnte unser Mann schießen, er schießt …. TOOORRR, 3 zu 1 für Dornach! Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Dem Treffer zum 4 zu 1, folgt der Anschlusstreffer der Gäste.

Dann das Tor des Tages, nach schöner Vorarbeit über links kommt unser Stürmer mit dem Rücken zum Tor an den Ball, gute Annahme, blitzschnelle Drehung, Schuss, Tor zum 5:2!

Das war`s! Der nächste verdiente Sieg ist eingefahren!

Unser Trainer-Team hat mit seiner Halbzeit-Ansprache und den taktischen Umstellungen unsere Jungs in einem fairen Spiel zu einem verdienten Sieg gegen einen Gegner geführt, der leidenschaftlich gekämpft hat.

Sehr gut gemacht, Jungs! Erholt Euch gut in den Herbstferien und wir freuen uns schon auf`s nächste Spiel!

(Georg Höcherl)