SC Baldham-Vaterstetten – SV Dornach 3:2 (3:1)

 

Nach dem Auftaktsieg gegen Trudering vergangene Woche, ging es am Samstag zum SC Baldham-Vaterstetten. Auf schwer zu bespielendem Boden hatten es die Dornen mit einem körperlich überlegenen Gegner zu tun, gegen dessen Kick-and-Rush-Stil sich unser Team zu Beginn schwer tat.

 

Folgerichtig gingen die Gastgeber schnell mit 1:0 in Führung. Diese konnte aber postwendend nach schöner Vorarbeit per Kopfball ausgeglichen werden. In der Folge bekam der SVD die Partie immer besser in den Griff und konnte sein Kombinationsspiel aufziehen. Daraus ergab sich eine hochkarätige Chance zur Führung, doch musste man im Gegenzug das 2:1 hinnehmen. Wenig später das selbe Bild: nach einer SVD-Großchance, die der gegnerische Torhüter erneut klasse gehalten hat, konnte Baldham sogar auf 3:1 erhöhen.

 

Trotz dieser Nackenschläge ließen sich unsere Jungs und Mädel nicht entmutigen und hatten in der zweiten Halbzeit das Heft fest in der Hand. Während die Gastgeber gar nicht mehr aufs Tor schossen, spielten sich die Dornen, die nun deutlich besser mit dem „Acker“ zurecht kamen, eine Chance nach der anderen heraus und konnten auf 2:3 verkürzen. Leider reichte es nicht mehr zum Ausgleich, der mehr als verdient gewesen wäre.

 

Dennoch konnte man in der starken Gruppe erneut mithalten und über weite Strecken das Spiel dominieren. Eine Leistung, die Vorfreude auf die nächsten Aufgaben aufkommen lässt. Am kommenden Samstag empfängt man den TSV Hohenbrunn.