Am 14. Januar stand für die F1 des SV Dornach das Turnier des VfB Forstinning auf dem Programm. Nachdem die beiden bisherigen Turniere dieses Winters ausgesprochen erfolgreich verlaufen waren und neben einem zweiten Platz auch schon ein Turniersieg zu verbuchen war, nutzten die Trainer die Gelegenheit, um neue Varianten und Positionen zu üben.

Zum Auftakt ging es in der Gruppenphase gegen den späteren Turniersieger ESV Freimann. Es entwickelte sich von Beginn an eine ausgeglichene Begegnung, die aber auch die ein oder andere Unkonzentriertheit mit sich brachte. Am Ende hatte der ESV das etwas glücklichere Ende für sich und konnte die Partie mit 1:0 für sich entscheiden.

In der zweiten Begegnung gegen den BC Attaching ging es ebenfalls munter hin und her mit leichten Feldvorteilen und auch einem Chancenplus für die Dornen. Folgerichtig konnten unsere Jungs auch verdient mit 1:0 in Führung gehen. Aber statt dadurch an Sicherheit zu gewinnen, wurden die Dornen immer nervöser, je näher die Schlusssirene kam. Mit etwas Glück konnte der knappe Vorsprung jedoch über die Zeit gerettet werden.

Zum Abschluss der Vorrunde ging es dann gegen die Gastgeber vom VfB Forstinning. Die Begegnung konnte unser Team überlegen gestalten und ließ keinen Zweifel daran, dass es als Sieger vom Platz gehen wollte. Mit 3:1 fiel das Ergebnis diesmal sogar eher schmeichelhaft für unsere Gegenüber aus. Der Einzug ins Halbfinale war geschafft.

Hier wartete ein alter Bekannter auf uns. Der SC Arcadia Messestadt, gegen den im Kirchheimer Halbfinale (2:0) und in der Freiluftsaison (3:0) jeweils gewonnen werden konnte. Es entwickelte sich, wie schon bei diesen beiden Begegnungen, ein harter Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Die Dornen wirkten diesmal jedoch etwas zögerlicher und den Messestädtern war anzumerken, dass sie nicht die dritte Niederlage in Folge kassieren wollten. Beide Mannschaften hatten Chancen auf den Sieg, aber am Ende ging Arcadia mit 1:0 als glücklicher, wenn auch nicht unverdienter Sieger vom Platz.

Im Spiel um den dritten Platz ging es dann gegen Höhenkirchen, und es wurde wieder fleißig rotiert. Zwar hatten die Dornen deutlich mehr Chancen, brauchten aber bis zur letzten Minute, bis der Siegtreffer erzielt werden und das Turnier mit einem Erfolgserlebnis beendet werden konnte.

Kommenden Sonntag, den 22. Januar steht nun das Highlight der Hallenturniere auf dem Programm. In der Aschheimer Realschulhalle steht ab 13:30 Uhr das Heimturnier mit prominenter Besetzung auf dem Programm. Unter anderem erwarten unsere Jungs hierzu den TSV Grünwald, den SV Lohhof, die SpVgg Landshut, den TSV 1860 München und den FC Bayern München und freuen sich über zahlreiche Unterstützung.