Spielstarke Dornacher lassen der Poinger F1 keine Chance.
Zum letzten Saisonspiel in der Gruppe Ost stark war am Samstag die F1 des TSV Poing zu Gast.

Überragende erste Hälfte

Nachdem der Gegner im Vorfeld überwiegend starke Ergebnisse vorzuweisen hatte, ging man mit voller Konzentration und motiviert bis in die Haarspitzen zu Werke. Folglich waren unsere Jungs und unser Mädel von Beginn an wacher und gedanklich und physisch immer einen Tick schneller als die Gäste. So entwickelte sich zu Beginn ein Spiel in eine Richtung, und die Gastgeber konnten früh in Führung gehen. Mit zunehmender Sicherheit kam das Kombinationsspiel auch immer besser in Gang und der Vorsprung konnte rasch durch zwei weitere schöne Treffer auf 3:0 ausgebaut werden. Durch zwei Unachtsamkeiten unserer sehr weit aufgerückten Defensive kam nun auch Poing zu zwei Großchancen, die aber mit Glück und Geschick schadlos überstanden wurden. Auf der anderen Seite sorgten die Dornen für einen echten Zungenschnalzer mit dem vielleicht schönsten Treffer der ganzen Saison. Der Ball wurde links defensiv erobert und mit mehrere Pässen über rechts nach vorne gebracht. Als die Dornacher das Spielgerät über ca. zehn Stationen gespielt hatten und jeder Feldspieler am Ball war, ohne dass ein Poinger Spieler an das Leder kam, musste vorne nur noch vollendet werden zum Pausenstand von 4:0. Der Spielzug brachte die Trainer fast zum Weinen 🙂

Zweite Hälfte mit Vorteilen für die Gäste

In der zweiten Halbzeit zeigten sich die Gäste deutlich wacher und aggressiver und bei unseren Kids, die, wie schon die ganze Saison, jünger waren als ihre Gegenüber, ließen die Kräfte durch das laufintensive Spiel der ersten Hälfte nach. Dennoch konnte noch auf 5:0 erhöht werden. Nun übernahmen aber die Poinger das Heft und kamen noch zu zwei verdienten Treffern zum 5:2 Endstand.

Starke Gesamtleistung über die ganze Saison

Fazit der gesamten Saison: Unsere Kids waren in der Normalgruppe gestartet, hatten dort mit 80:10 Treffern die Hinrunde dominiert und konnten mit teils zweistelligen Siegen die Herbstmeisterschaft holen. In der Rückrunde ging es dann in der starken Gruppe mit einem knappen Sieg (4:3 Trudering), einer knappen Niederlage (2:3 Baldham) und einem Unentschieden (4:4 Hohenbrunn) los, ehe eine Serie von drei Niederlagen ohne eigenen Treffer (0:2 Helios, 0:1 Feldkirchen und 0:6 Arcadia) an der Moral nagten. Aus dieser Phase konnten sich unsere Kids mit einer überzeugenden Leistung in Kirchheim (4:1 Sieg) auf beeindruckende Weise befreien und die beiden letzten Saisonspiele auf einer Welle der Euphorie erfolgreich gestalten (5:2 gegen Maccabi und das 5:2 gegen Poing).

Wehmütig blicken, Kids, Eltern und Trainer auf eine tolle Saison und eine hervorragende Mannschaft zurück, deren Wege nun auseinanderführen, teils in die E-Jugend und teils weiter in der F1. Bis zum Beginn der neuen Saison stehen aber noch eine Reihe von Turnieren (teilweise noch mit der alten, teilweise schon mit der neuen, ebenfalls vielversprechenden Formation) in Innsbruck, bei Eintracht, in Poing, beim eigenen Heimturnier, in Pasing, bei Maccabi, in Lohhof und in Grünwald an, bevor es dann in die wohlverdiente Sommerpause geht.