Verdienter Sieg, auch wenn es am Ende nochmal spannend wurde!

Nachdem die eigenen Plätze des SVD allesamt gesperrt waren, haben die Poinger freundlicherweise zugestimmt, das Heimrecht zu tauschen und auf dem dortigen Kunstrasen zu spielen.

Beide Mannschaften begannen nervös, und es entwickelte sich eine zerfahrene Begegnung, bei der sich die Dornen dennoch Vorteile erspielen konnten. Wurden die ersten Chancen noch vergeben, so konnte Dornach trotzdem relativ früh in Führung gehen. In der Folge wurden weitere gute Chancen herausgespielt, es fehlte aber im entscheidenden Moment der richtige Zug zum Tor. Somit ging es mit einem verdienten 1:0 in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten unsere Jungs den Druck deutlich ausbauen und auch schnell auf ein vermeintlich beruhigendes 2:0 erhöhen. In der anschließenden Drangphase wurden einige dicke Chancen zum 3:0 liegen gelassen, und auch der Poinger Torhüter zeigte sich gut aufgelegt. Mit zunehmender Spieldauer ließ diese Dominanz aber nach, und die Gastgeber kamen besser ins Spiel. Mitte der zweiten Halbzeit konnten diese mit einer ihrer ersten Chancen den Anschlusstreffer erzielen, und in der Folge wurden die Aktionen der Dornen ungewohnt nervös und hektisch. Der Ausgleich wäre in dieser Phase durchaus möglich gewesen, aber die Dornen konnten den Vorsprung ins Ziel retten. Am Ende stand ein in der Schlussphase glücklicher, aber über die gesamte Partie verdienter 2:1 Sieg.

Am kommenden Wochenende steht in der starken Gruppe der letzte Hinrundenspieltag bei Alte Haide auf dem Programm, bevor es in die Halle geht.