F1 SV Helios Daglfing – SV Dornach 2:0 (0:0)

Bei idealen äußeren Bedingungen ging es wegen des Maifeiertags bereits am Freitag Abend zum SV Helios Daglfing.

Gegen einen erneut deutlich älteren Gegner, der diesmal auch physisch spürbar stärker war, entwickelte sich zu Beginn eine etwas zähe Begegnung. Während die Gastgeber praktisch alle Zweikämpfe für sich gewinnen konnten, versuchte der SVD, wie schon gewohnt, sein Passspiel aufzuziehen. Häufig kam aber gerade beim letzten Pass immer noch eine gegnerische Fußspitze dazwischen, so dass man nicht so Recht zum Abschluss kam. Gleichzeitig sorgte eine konzentrierte Abwehrleistung in der ersten Halbzeit dafür, dass sich beide Mannschaften weitgehend neutralisierten. Die größte Torchance vergaben dabei die Dornen.

Im zweiten Abschnitt kam mit zunehmender Spieldauer die körperliche Überlegenheit der Daglfinger immer mehr zum Tragen und es schlichen sich immer mehr Unkonzentriertheiten in das Dornacher Spiel. Folgerichtig spielten sich die Gastgeber nun ein Chancenplus heraus und konnten nach einer Ecke in Führung gehen. Es folgten weitere Daglfinger Gelegenheiten und schließlich auch das 2:0 und damit die Entscheidung. Da nun auch die Kraft nachließ und zudem zunehmend versucht wurde, über Einzelaktionen zum Ziel zu kommen, konnten die Gäste nichts mehr entgegen setzen. Trotzdem heißt es: Kopf hoch und alle Achtung für ein respektables Ergebnis gegen einen starken Gegner.

Am 7. Mai um 11:15 Uhr ist im nächsten Spiel der TSV Feldkirchen zu Gast.