Baldham-Vaterstetten 2 gg. SV Dornach 3:1 (1:1)

Nach einer erstklassigen Vorrunde, die hochverdient mit dem 2. Tabellenplatz und somit mit dem ersehten Platz in der Aufstiegsrunde endete, ging es am gestrigen Samstag mit hohen Ambitionen zum 1. Punktspiel der Rückrunde. Dass die neue Liga eine deutlich größere Herausforderung an alle Beteiligten darstellen würde, war klar und so ging man mit hoher Konzentration und viel Ehrgeiz in die Partie gegen den Gastgeber aus Baldham-Vaterstetten. Die Hausherren machten den Dornacher Jungs von Anfang an durch starkes Pressing das Leben schwer. So merkte man den Jungs deutlich die Verunsicherung an, was schnell dazu führte, dass man sich selbst nicht genug vertraute und anstatt dem klaren und sicheren Aufbauspiel, das in der Hinrunde den Schlüssel zum Erfolg darstellte, viel zu häufig zu langen unkontrollierten Bällen von hinten heraus griff. Trotzdem entwickelte sich über die komplette Spielzeit ein größtenteils ausgeglichenes Spiel. Die Gäste wurden dabei zu meist gefährlich, wenn sie es schafften den Gegner bereits weit in dessen Hälfte zu stören. So konnte man einige schnelle Konter setzen, die noch zu der ein oder anderen großen Chance führten. Dieses gezielte Gegenpressing von Seiten der Dornacher fand allerdings zu selten statt und so schafften es die Baldhamer Jungs zu oft durch einfaches und kontrolliertes Aufbauspiel gefährlich vor das Dornacher Tor zu kommen.

Alles in allem gewannen die Gastgeber das 1. Punktspiel der Rückrunde verdient, da es den Gästen zu oft an Klarheit im Aufbauspiel und dem entscheidenden Druck im Gegenpressing fehlte. Daran gilt es nun zu arbeiten, um im nächsten Spiel wieder die 3 Punkte mitzunehmen.