Das Freitagsspiel bestritten die C-Juniorinnen der Spielgemeinschaft Dornach-Aschheim am 7. Oktober gegen den ESV München. Mit einer großen Portion Selbstbewusstsein aus den vergangenen Spielen begannen die Mädels zwar dominant, aber auch sehr nervös. Sie besaßen zwar in der 1. Halbzeit bereits mehr Spielanteile und arbeiteten sich viele Chancen heraus, diese waren aber nicht zwingend. Der ESV wurde durch mehrere Konterangriffe gefährlich, konnte aber immer von der konzentrierten Defensive und der souveränen Torwartleistung gestoppt werden.

Nach der 1. Halbzeit begannen wieder beide Mannschaften bei 0. Auch jetzt hatte die SG mehr vom Spiel. Es folgten einige Eckbälle für die SG und die gute Torwärtin der Gegner vereitelte weitere Torchancen. Nach einer schönen Hereingabe in der 42. Minute wurde der Ball von einer gegnerischen Abwehrspielerin unglücklich abgefälscht und landete für den Torwart unhaltbar im Netz. Die Führung für die Mädels der SG war zu diesem Zeitpunkt hoch verdient, aber die Stürmerinnen des ESV konterten weiter und brachten die heimische Abwehr ein ums andere Mal in Bedrängnis. Der erlösende Treffer zum 2:0 wurde durch einen Alleingang von der Mittellinie aus und einem saftigen, präzisen Abschluss an den Innenpfosten, der dann unhaltbar ins Netz rollte, erzielt. Dieser bedeutete gleichzeitig den Endstand und beschert der SG Dornach/Aschheim weiter die Tabellenführung.