SV Sentilo Blumenau – SV Dornach 1  2:0  (0:0)
Am 8. Mai war es wieder soweit. Die Dornacher Damen trafen auf ihre langjährigen Rivalinnen, den Damen des SV Sentilo Blumenau. Trotz des heißen Wetters und dem ungeliebten Kunstrasen dominierten die Dornen klar die erste Halbzeit.
Obwohl es sehr viele Torchancen in der ersten Halbzeit gab, gelang den Dornen kein Führungstreffer. Die Spielerinnen von Blumenau standen sehr kompakt in der Abwehr und machten es den Dornacher Damen somit sehr schwer. Beide Mannschaften gingen ohne Treffer in die Halbzeitpause.
Die zweite Halbzeit begann körperbetonter und aggressiver, da von beiden Seiten unbedingt ein Tor erzielt werden wollte.
In der 62 min gelang es Manuela Mehner den Ball im 5m Raum zu erobern, bevor die Abwehr der Dornacher Damen die Situation klären konnte und erzielte das 1:0 flach ins rechte Eck. Aufgrund der Führung spielten die Blumenauer Damen sehr auf Zeit, wodurch die Torhüterin im Gegenzug eine gelbe Karte erhielt.
Die Dornen versuchten nun den Druck zu erhöhen. Allerdings gelang es aufgrund fehlender Konzentration und Fehlpässen nicht den Ausgleich zu erzielen. Die Dornen spielten zum Ende hin mit einer 9-Mann-Offensive, die leider nicht zum erwünschten Tor führte.
In der 90 min entschied Melanie Rossmann das Spiel für Sentilo Blumenau.
Die Damen des SV Dornach lassen den Kopf nicht hängen. Der Trainer Michi ordnet deshalb den Dornen erst mal eine Woche Pause an und am 5. Juni geht es gegen die Damen des SV 1880 München daheim um 16:00 Uhr in neuer Frische weiter.