SV Baiern 70/sc Höhenrain – SV Dornach Damen II  4:0  (4:0)
Die kleinen Dornen waren zu Gast bei Baiern 70/Höhenrain, der weiteste Gegner der A-klasse. Durch ein paar erkrankte Spielerinnen und auch Urlaubs bedingte Absagen, haben wir kurzfristig Unterstützung durch Ricarda Degmayer, Birgit Kahler und Sonja Schaller bekommen. Danke an die 3, die trotz keinem Training, sich gut in die Mannschaft eingefunden haben.
Nun zum Spiel. Bei 22-25 Grad wurde die Partie angepfiffen und schon in der 5. Spielminute ging der Gastgeber durch einen verdeckten seitlichen Schuss aufs Tor in Führung. Die Dornen versuchten durch lange Bälle auf Aylin Yitmez, Saskia Stünkel und Sabrina Pecher den Zug zum gegnerischen Tor zu bringen. Nur der Torabschluss gelang ihnen nicht, da immer ein Gegner seinen Fuß dazwischen hatte. Und so passierte in der 10. Spielminute das 2:0 für den Gastgeber, durch ein Missverständnis zwischen Torwartin Esra Yitmez und Sabrina Geißlitz. Das 3:0 fiel in der 28. Spielminute. Die Dornen kämpften weiter um doch noch den Anschluss zu erzielen. In der 45. Spielminute fiel dann durch unsere eigene Mitspielerin, die in den flachen Schuß des Gegners rannte, das 4:0. In der Halbzeitpause haben die Dornen sich gegenseitig Mut zugesprochen.
In der 2. Halbzeit konnten die Dornen einige Schüsse aufs gegnerische Tor bringen, die aber nicht ins Tor trafen. Die Abwehr und das Mittelfeld gingen energischer in die Zweikämpfe und konnten so die Gastgeber stoppen. So konnten die Dornen das 4:0 aus der 1. Halbzeit halten.