„Schade, wieder nicht die verdienten Punkte eingefahren!“, so könnte die Schlagzeile aus Dornacher Sicht zum Heimspiel gegen den TSV aus Poing lauten. Heute war man auf Augenhöhe mit dem Gegner, doch irgendwie schienen einige Jungs noch nicht ganz ausgeschlafen. Die Positionen im Mittelfeld wurden nicht gehalten und die Abwehr nicht unterstützt, sodass man durch einen Konter das 0:1 hinnehmen musste. Nach dem schnellen Ausgleich durch unseren gerade eingewechselten Stürmer spielte man phasenweise nur auf das Tor des Gegners doch brachte den letzten Pass nicht an den Mann. Abermals fiel durch einen Konter wie aus dem nichts das 1:2 für den Gegner, der dann noch vor der Pause durch einen strittigen Elfmeter erhöhte.

 

Nachdem man in der Pause klare Worte für die bis dahin gezeigte Leistung fand, kamen die Dornen mit dem Willen, die Partie zu drehen, zurück auf den Platz. Man marschierte pausenlos nach vorne und ließ hinten nichts anbrennen. So war der Anschlusstreffer die logische Konsequenz doch man belohnte sich nicht mit weiteren Toren, obwohl man Chancen im Minutentakt herausspielte, jedoch

Erwischte Poings Torwart leider auch einen Sahnetag. Nach dem einzigen Fehler in der Dornacher Hintermannschaft in der gesamten 2. Hälfte stellte der TSV den alten Abstand wieder her, unser 3. Treffer am heutigen Tage in der letzten Minute ließ nochmal Hoffnung aufkeimen, aber dann war Schluss.