Beiträge

Vierter Sieg im vierten Spiel – überzeugende Leistung gegen hochkarätigen Gegner

Nachdem die ersten drei Saisonspiele in der starken Gruppe in überzeugender Manier gewonnen werden konnten, ging es am Samstag im Spietzenspiel zu Arcadia, das ebenfalls noch ungeschlagen war.

Intensive Begegnung

Es entwickelte sich von Beginn an eine sehr intensive Begegnung auf Kunstrasen, bei der es auch körperlich ordentlich zur Sache ging. Und das Spiel hielt, was es versprach. Nach etwas zerfahrenem Beginn konnten die Dornen das Spielgeschehen zunehmend kontrollieren und das Geschehen in die gegnerische Hälfte verlagern. Daraus ergab sich ein Chancenplus, das nach einem tollen Pass und coolem Abschluss in eine verdiente 1:0 Pausenführung umgemünzt werden konnte.

Kurz nach Wiederanpfiff erzielten die Dornacher Jungs mit dem ersten Angriff gleich das 2:0 durch einen strammen Schuss und hatten in der Folge die Begegnung noch besser im Griff. Arcadia kam nur noch sporadisch zu gefährlichen Aktionen, auch weil die Bälle frühzeitig abgefangen werden konnten. Mitte der zweiten Hälfte folgte dann das entscheidende 3:0 nach schöner Vorarbeit und sehenswertem Lupfer. In den verbleibenden Minuten hätten die Dornen das Ergebnis sogar noch höher schrauben können, was aber dann auch zu hoch ausgefallen wäre, und Arcadia vergab auch noch eine Chance zum verdienten Ehrentreffer.

Kompliment vom gegnerischen Trainer

Insgesamt erneut eine sehr überzeugende Vorstellung, die auch der gegnerische Trainer honorierte: „Das war die spielstärkste Mannschaft, gegen die wir bisher gespielt haben“. Ein tolles Kompliment für die Dornacher Mannschaft, das aber auch umgekehrt für unseren Gegner galt, der den Jungs alles abverlangte.

Kommendes Wochenende steht das nächste Heimspiel gegen den TSV Feldkirchen an.

F1: Deutliche 6:0 Niederlage gegen starkes Arcadia F1.

Bei hervorragenden äußeren Bedingungen ging es für unsere F1 am Samstag zum Nachbarn in die Messestadt. In der Halle konnten bei einem Soccer-Five-Turnier zwar sowohl die 2007er als auch die 2008er besiegt werden, dennoch machten wir uns auf einen starken Gegner gefasst.

Dieser legte dann auch gleich richtig los und, noch ehe sich unsere Dornen an den ungewohnten Kunstrasen gewohnt hatten, stand es bereits 1:0. In der Folge konnte die Partie, trotz Feldüberlegenheit für die Gastgeber, ausgeglichener gestaltet werden. Etwas unglücklich fiel dann praktisch mit dem Pausenpfiff das 2:0.

Nach Wiederbeginn präsentierte sich Arcadia noch dominanter und spätestens nach dem 3:0 war das Selbstbewusstsein unseres Teams dahin. Zum Glück ließen die Messestädter einige gute Chancen liegen, und unser Torhüter zeigte einige schöne Paraden. In den letzten fünf Minuten ließen unsere Jungs und Mädel dann vollends die Köpfe hängen, und Arcadia schraubte das Ergebnis auf ein verdientes 6:0.

Nun gilt es, vor den letzten drei Saisonbegegnungen das Selbstvertrauen wieder zu erlangen, um selbst wieder in die Erfolgsspur zurück zu finden.

Kommenden Samstag geht es zur F1 des SC Kirchheim, die in der Halle ebenfalls besiegt werden konnte.