Beiträge

Die Kleinfeldteams des SV Dornach blicken auf eine prima Saison zurück. Mit gleich vier F-Jugend-Teams, drei E-Jugend-Mannschaften sowie den Bambinis herrschte gerade an den Haupttrainingstagen großes Gewusel auf der Anlage am Feldkirchener Weg. Bei den Bambini sowie der F4, F3 und E3 standen und stehen dabei der Spaß am Fußball im Vordergrund. Hier konnten Viele erste Erfahrungen mit dem Ball und dem Zusammenwirken innerhalb einer Mannschaft sammeln. Zu den Highlights zählten dabei für die Kids sicher die beiden Heimturniere sowie das Kicken auf dem „heiligen“ Rasen der Allianz Arena.

 

Diese Events wurden auch der F2, F1, E2 und E1 zuteil. In diesen Teams ging es, neben der reinen Freude am Kicken, aber auch schon mit etwas mehr Ehrgeiz zur Sache. Hier stand und steht die Entwicklung der Spieler und Teams sowohl fußballerisch als auch charakterlich ganz klar im Fokus. Dass man dieses Ziel auch mit großem Erfolg umsetzen konnte, zeigt allein schon die Tatsache, dass die vier genannten Mannschaften allesamt zur Winterpause vom Verband hochgestuft wurden und sich auch in teils sehr starken Gruppen behaupten konnten, ohne dabei das Fairplay aus den Augen zu verlieren. Die E2 schaffte es sogar, am Ende der Saison ganz oben zu stehen und auch die F2 spielte eine tolle Saison, in der sie sich permanent weiter entwickeln konnte. Zu den Highlights für die F1 gehörten die beiden Heimturniere mit Spielen u.a. gegen die F1 des FC Bayern sowie eine ganze Reihe hochkarätiger Turniere mit absolut respektablen Ergebnissen. Die E1 hatte, neben den eigenen Turnieren, mit den Jürgen Niklas Masters in Schwabmünchen ihren Saisonhöhepunkt. Dort schafften es die gemischt 2007 und 2008er Jungs in einem internationalen 104er Teilnehmerfeld aus 2007er Teams bis ins Viertelfinale. Auf dem Weg dahin ließen die Dornen u.a. die U11 von FSV Zwickau, St. Pauli und Heidenheim hinter sich. Erst gegen Wehen-Wiesbaden war mit einem knappen 0:1 Endstation. Bei einem Blitzturnier auf der eigenen Anlage belegte das Team in einem ebenfalls starken Feld mit Kickers Stuttgart, Wehen-Wiesbaden, 1860 München und Heidenheim einen Mittelfeldplatz mit Siegen über Stuttgart und Heidenheim. Zudem waren eine ganze Reihe von Turniersiegen und zweiten Plätzen zu verbuchen. Dagegen schaffte es das Team im Merkur-Cup stark ersatzgeschwächt und ergänzt durch Spieler der E2 leider nicht über die Vorrunde hinaus.

 

Insgesamt haben sich alle Teams hervorragend weiter entwickelt. Dies belegt auch die Tatsache, dass im Vorjahr ein Spieler an ein NLZ (1860 München) abgegeben werden musste und in diesem Jahr gleich zwei unserer Jungs (SpVgg Unterhaching). Auch wenn das natürlich einen sportlichen Verlust bedeutet, macht das die handelnden Personen beim SVD auch ein Stück weit stolz.

 

Unsere Kids würden es vermutlich eher so ausdrücken: Die Saison war voll „lol“ und Kicken beim SVD ist total „nice“. Wir freuen uns schon auf die neue Saison!

Am 01. Mai ging es für unsere gemixte U10 in die verdiente Finalrunde gegen so namhafte Mannschaften wie 1. FC Nürnberg, Wacker Innsbruck und Kickers Offenbach. Am Finaltag des Raiffeisenbank München-Nord e.V. Cups mussten unsere Dornen in unserer Sechsergruppe unter die beiden Erstplatzierten kommen, um das Viertelfinale zu erreichen. Insgesamt wurde parallel in vier Sechsergruppen gespielt. Jeweils die ersten beiden Mannschaften konnten sich für das Viertelfinale qualifizieren.

Unglücklicher Auftakt

In der Auftaktbegegnung mussten unsere Dornen gegen den TSV Grünwald antreten. Aufgrund der parallelen Maibaumfeier in Dornach mussten unsere Jungs im ersten Spiel auf drei erfahrene Spieler verzichten und sind ohne Auswechselspieler angetreten.

Der TSV Grünwald wurde aufgrund der Vortagesergebnisse als ein Hauptwettbewerber für die ersten beiden Gruppenplätze gesehen. Es entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Aufgrund einer kurzen Unachtsamkeit in der 9. Minute konnten die Grünwalder 1:0 in Führung gehen. Unsere Dornen versuchten die letzten Minuten alles um den Ausgleich zu erzielen. Leider blieb es bei dieser knappen Niederlage.

0:1 gegen 1. FC Nürnberg

Gegen die jungen “Glubber”, entwickelte sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Auf beiden Seiten wurden hochkarätige Chancen herausgespielt. Etwas glücklich konnten die Nürnberger in der 8. Minute in Führung gehen. In der Schlussoffensive konnten sich unsere Dornen noch 2 Großchancen erarbeiten, die aber leider ganz knapp vergeben wurden. Somit blieb es bei der zweiten sehr knappen Niederlage.

Gerechtes 0:0 gegen Wacker Innsbruck

Um noch eine kleine Chance auf das Viertelfinale zu wahren musste nun ein Sieg gegen die stark einzuschätzenden Innsbrucker her. Es entwickelte sich wieder eine extrem spannende Partie, mit wenigen Torchancen. Beide Abwehrreihen gingen sehr konsequent zu Werke und ließen kaum Chancen zu. Nach 12 Minuten endete die Partie mit einem gerechten 0:0.

1:3 gegen Kickers Offenbach

Die bis zu diesem Spiel ungeschlagenen Offenbacher waren gegen unsere Dornen der klare Favorit. Auch diese Begegnung konnten unsere Dornen zunächst sehr offen gestalten. Nach der toll herausgespielten Führung der Kickers konnten unsere Jungs nach einer tollen Kombination sogar zum 1:1 ausgleichen. Leider setzten sich dann gegen Ende der Partie die robusteren Offenbacher doch durch und erzielten noch zwei Treffer zum Endstand von 1:3.

Tolles 3:0 gegen BC Attaching zum Schluss

Im letzten Spiel gegen das junge Team vom BC Attaching (Jg. 2008) wollten sich unsere Dornen noch einmal mit einer tollen Leistung verabschieden. Alle Spieler gingen noch einmal sehr konzentriert zu Werke und es folgte ein schnelles 1:0. Im weiteren Verlauf des Spiels wurden weitere Großchancen herausgespielt und es folgten noch zwei tolle Tore zum Endstand von 3:0.

Positive Gesamtbilanz von 13:5 Toren und mit Gruppenplatz 5 in der Finalrunde

Fazit: Über beide Turniertage haben unsere Jungs gezeigt, dass Sie mit den vermeintlich großen Clubs wie 1860 München, 1.FC Nürnberg oder Wacker Innsbruck auf Augenhöhe mithalten können. Bis auf ganz wenige Ausnahmen, wie zum BC Attaching waren ausschließlich 2007er Mannschaften am Start. Somit hat unsere gemischte Mannschaft aus 2007er und 2008er Jungs eine exzellente Leistung gezeigt.

Turniersieger wurde Sturm Graz, die im Finale 1:0 gegen den SSV Ulm gewonnen haben. Das Spiel um Platz 3 hat der TSV 1860 München 3:1 gegen die Kickers Offenbach gewonnen.

Liebe Dornen,

ausgeschlafen und voller Motivation machten wir uns auf den Weg nach Kirchheim.
Es war noch sehr neblig-trüb als sich unsere Kinder vor dem Spiel warm machten.
Bei uns Eltern war jedoch der Kunstrasenplatz auf dem gespielt werden sollte das Gesprächsthema, weil unsere
Jungs bis jetzt noch nie auf so einem Platz gespielt hatten.
Und schon ging es los !
Die Taktik unserer beiden Trainer den sogennaten ERSTEN Ball zu gewinnen wurde sofort umgesetzt und schon fiel das 
1:0 Toooor für die Dornen. Der Kirchheimer SC wehrte sich tapfer jedoch konnte nach kurzer Zeit das 2:0 erzielt werden.
Unsere Spieler waren weiterhin darauf aus den Kirchheimer SC nicht weiter als 20 Meter vor unser Tor kommen zu
lassen und wurden durch einen schönen Konter mit dem 3:0 belohnt. Die Partie wurde von beiden Seiten sehr fair geführt
und somit passierte das erste Faulspiel erst in der 17 Minute. Leider mussten die Dornen den verletzten Spieler ersetzten.
Der Spieler konnte zum Glück später wieder mitspielen. Der Kirchheimer SC wurde nun stärker und es gelang das 1:3.
In der Nachspielzeit konnten die Dornen aber noch das 4:1 erzielen und somit mit drei Toren Vorsprung in die Halbzeit
gehen.
Zu Beginn der 2 Halbzeit war das Spiel ausgeglichen. Durch eine tolle Einzelaktion die nur mit Faulspiel aufgehalten werden
konnte piff der Schiedsrichter Siebenmeter für uns, jedoch knallte der Ball mit Wucht gegen die Latte und ging leider nicht in das Tor.
Das Spiel verlor nun etwas an Technik dafür wurde aber auf beiden Seiten um jeden Ball gekämpft.
Unsere Trainer gaben weiterhin die nötigen Anweisungen und schon rollte der Ball wieder besser jetzt sogar öfter mit
Doppelpass und schon viel das verdiente 5:1 und kurz darauf sogar das 6:1.
Ein Distanzschuss kurz vor Schluß sorgte für das 7:1 Endergebniss.
Glückwunsch an unsere beiden Trainer die innerhalb kürzester Zeit eine schlagkräftige Mannschaft aufgebaut haben mit der
wir Eltern mit Sicherheit noch viel Freude haben werden.

Heute durfte die E2 des SVD endlich wieder zu Hause antreten. Gegner war der FC Parsdorf.

Die ersten 20 Minuten lassen sich wohl in die Kategorie komplett verschlafen einordnen. Das 1:0, sowie das 2:0 fielen jeweils nach Kontern. Dabei war das scheunentorartige Defensivverhalten noch das geringste Problem. Die Dornen zeigten, möglicherweise auch aufgrund der ungewohnt hohen Temperaturen, eine unmotivierte, desinteressierte, insgesamt einfach schwache Leistung. Erst kurz vor der Pause wachte der SVD auf und erzielte nach einer starken Kombination durch Sahel den 1:2-Anschlusstrefer.

In der Halbzeit wurde dann etwas umgestellt. Dabei war das Ziel von num an den Gegner früh im Spielaufbau zu stören und so die Bälle früh zu erobern.

Die Dornacher zeigten in der zweiten HZ endlich auch komplett ihre spielerische Klasse und erzielten kurz nach der Pause den 2:2 Ausgleich durch Bernard. Die Dornacher machten dann weiterhin gut Druck und ließen aber auch immer wieder gefährliche Konter zu. Doch etwa 10 Minuten später erzielte Jan, der in der 2.Halbzeit ein extrem starkes Spiel gemacht hat und überall auf dem Platz zu finden war, den 3:2 Führungstreffer. Das war dann auch das Endergebnis.

Nächste Woche gibt es dann zum Saisonabschluss ein absolutes Topspiel. Der Tabellenzweite SVD trifft auf den ersten TSV Ottobrunn. Die Dornen können dabei mit einem Sieg die “Meisterschaft” in der Gruppe sichern.

image

Wie in dieser Saison bereits üblich begannen die dornacher Jungs wieder furios und zeigten dem Gegner sofort ihr komplettes können. Folgerichtig fiel wie im Spiel gegen Helios das frühe 1:0 durch Dion. Aber wieder analog zum Spiel vor 3 Wochen kassierten die Dornen trotz guter Leistung zwei Gegentreffer durch kollektive Fehler in der Defensive.

In der Halbzeitpause wurde daraufhin taktisch umgestellt. Die Jungs kamen daher stark aus der Kabine und ließen der Heimmannschaft kaum noch Luft zum Atmen.

Auch der 3:1-Nackenschlag nach der Pause schüchterte die dornacher “Elf” nicht ein. Im Gegenteil, kam die Mannschaft in den Folgenden 15 Minuten dank sehr guter Leistung, speziell im Aufbau- und Kombimationsspiel, zum 3:3 Ausgleich durch Emilio und Bernard. Als dann Davide auch noch das 4:3 erzielt war die Freude groß. Doch auch der TSV Zorneding zeigte nochmal große Moral und glich kurz vor Schluss zum 4:4 aus.

Die Dornen zeigten heute eine über weite Strecken überzeugende Vorstellung (speziell 2.HZ) und hätte sich im Abschluss öfter belohnen müssen. Dennoch sahen die Trainer und Zuschauer ein gutes Spiel zwischen zwei Spielstarken Teams, mit der am Ende wohl keiner unzufrieden sein konnte.

Die Bilder der SV Dornach Jugend in der Allianz Arena sind ab sofort zum ansehen und downloaden online. Hier eine Slideshow, ansonsten direkt hier:
http://www.wirtzfotos.de/svdornach/allianz-arena

 

Am 28.05.2016 war es soweit: bei perfektem Fußballwetter haben die Kleinfeld-Nachwuchskicker der E- und F-Jugend 60 Minuten lang in der Allianz Arena den Rasen ihrer Bundesliga-Idole betreten, um gegeneinander Freundschaftsspiele auszutragen. Los ging es um 10:30 mit dem Besuch der Gastkabinen in den Katakomben der Arena, wo sich die Kids umziehen durften. Kurz vor 11:00 Uhr kamen die Mannschaften über den Spielertunnel auf den Rasen und präsentierten sich für die obligatorischen Mannschaftsfotos den versammelten Mama- & Papa-Fotografen. Die 50 Kinder wurden in sieben Mannschaften aufgeteilt und spielten auf zwei Plätzen ein E- und ein F-Miniturnier. Es stand weniger das Punktergebnis im Vordergrund, viel wichtiger war in fairen und ausgewogenen Wettbewerben mit Freunden zusammen zu kicken. Die einmalige Kulisse und die jubelnden angereisten Fans taten ihr Übriges, die Stimmung war euphorisch. Die kleinen Helden werden mit Sicherheit diesen Tag lange in Erinnerung behalten, und wer weiß, vielleicht wird der eine oder andere irgendwann in ein paar Jahren öfter auf diesem Rasen stehen.

Die SV Dornach Jugend zu Gast in der Allianz Arena

Am 28.05. ist der SV Dornach zur Gast in der Allianz Arena. Vier Mannschaften der E- und F-Junioren werden ab 11:00 Uhr ein 60-minütiges Freundschaftsspiel auf dem heiligen (Hybrid-)Rasen austragen. Die Kinder werden die Gastkabinen in den Katakomben der Arena benutzen, und genauso wie die “Großen” die Arena durch den Spielertunnel betreten. Familie, Fans und alle, der die Dornen in dieser einmaligen Kulisse erleben wollen, sind herzlich wilkommen. Der Eingang erfolgt über den Sicherheitsbereich auf Ebene Null, Parkplätze S0/S1 (5€ Parkgebühr)

Im zweiten Testspiel der Rückrunde traf die E2 auf den SC Baldham-Vaterstetten. Sofort wurde der Gegner unter Druck gesetzt und die Dornen konnten sich einige Male aussichtsreich vor dem gegnerischen Tor in Schussposition bringen. Einzig fehlendes Glück und ein stark agierender Keeper der Gegner verhinderten die frühe Führung. Auch die 1:0 Führung für Vaterstetten ließ die dornacher Jungs nicht aufstecken. Nachdem Bernard nach einem Klasse-Freistoß am Pfosten scheiterte lief es wenige Minuten später besser. Einen Eckball konnten die Gegenspieler nur unzureichend klären, sodass Timon am Strafraumeck frei zum Abschluss kam und dam Torhüter keine Chance ließ. Kurz darauf ging es in die Pause.

Nach einigen Umstellungen kamen die Jungs hochmotiviert aus der Kabine und trafen auf noch motiviertere Vaterstettner denen die ersten 5 Minuten der zweiten Halbzeit gehörten. Den Dornachern gelang es jedoch nach und nach sich aus der Umklammerung zu befreien und an die starke Leistung der ersten 25 Minuten anzuknöpfen. Nach einem starken Angriff scheiterte Bernard zuerst am gegnerischen Keeper. Wenige Minuten später machte es Davide aber nach einem Pass von Dion besser und erzielte das 2:1. Die Dornacher blieben in der Folge ruhig und ließen den Gegner nicht mehr zu Chancen kommen, sodass am Ende ein hochverdienter 2:1 Sieg steht.