Am ersten Dezemberwochenende war die U11 des SV Dornach zu Gast beim Hallenturnier des TSV Hohenbrunn. Da es das erste Hallenturnier der Saison war, lautete das vorrangige Ziel sich an die Spielweise in der Halle zu gewöhnen und Spaß am Spiel zu haben.

Im ersten Spiel stand man dem FC Phönix gegenüber. Durch geschicktes Zustellen schaffte es der Gegner kaum aus der eigenen Hälfte und vorne machten die Dornen 2 Tore zum ungefährdeten Auftaktsieg. Im nächsten Spiel wartete RW Oberföhring auf unsere Jungs, mit denen wir uns ein packendes Spiel lieferten. Oberföhring scheiterte ein paar Mal an unserem exzellent aufgelegtem Keeper, dagegen war unser Sturm brutal effektiv, sodass wir das Spiel wiederum mit 2:0 für uns entschieden. Im letzten Gruppenspiel konnten die Trainer dann etwas ausprobieren, doch auch das schadete dem Spielfluss nicht. So zog man mit einem 4:0 gegen den SV Am Hart als Gruppensieger ins Halbfinale ein, wo Eintracht Karlsfeld auf unsere Mannschaft traf.

Auch im Halbfinale wussten die Jungs wieder zu überzeugen und spielten ruhig von hinten über die Verteidiger nach vorne. Es wurden einige Torchancen kreiert, von denen unsere Offensive wiederum 2 in Tore ummünzen konnten. Im Finale traf man nun auf den FC Ludwigsvorstadt, der in der Gruppe und im Halbfinale zwei Kantersiege landen konnte, sodass dies Warnung genug für unsere Jungs war. In dem Spiel der beiden spielstärksten Mannschaften merkte man beiden Teams den Siegeswillen an, die Dornen gingen durch einen Weitschuss in Führung, die der Gegner aber kurz darauf ausgleichen konnte. Trotzdem blieben unsere Jungs ruhig am Ball und versuchten durch schnelles Kombinationsspiel zum Erfolg zu kommen. Wiederum verhalf uns ein Weitschuss eines Verteidigers zur 2:1-Führung, die nochmal kurz vor Schluss wackelte, als unser Torwart mit einer Glanzparade den Ball von der Torlinie kratzte. Somit sicherte sich unsere U11 gleich im ersten Turnier ihren ersten Turniersieg, was auf eine erfolgreiche Hallensaison hoffen lässt!