Am Tag vor Heilig Dreikönig war die U11 des SV Dornach bei einem stark besetzten Hallenturnier in Altenerding zu Gast. Ohne Auswechselspieler angereist und ohne Training seit über 2 Wochen rechnete man sich eigentlich nicht viel aus und wollte gegen gute Gegner weiter dazu lernen. Dennoch hatten die Dornen Glück mit der Gruppeneinteilung, da die Gruppe A mit Haching, Würmtal und Heimstetten deutlich stärker einzuschätzen war. Der SVD spielte in Gruppe B gegen Erding, den Gastgeber Altenrding, Fürstenfeldbruck und Schwaig.

Vor dem ersten Spiel konnte die Mannschaft kurzfristig einen weiteren Spieler aus der F1 als „Neuzugang“ verbuchen, der im Verlaufe des Turniers noch richtig wichtig wurde. Die Gruppenphase beendete die Mannschaft besser als vorher erwartet sogar auf dem zweiten Platz, obwohl schon nach dem ersten Spiel die Wechselmöglichkeiten der Gegner einen starken Einfluss hatten. Doch die Jungs wollten und kämpften sich mit nur einer Niederlage ins Halbfinale.

SVD – TSV Erding 1:0
SVD – SpVgg Altenerding 0:0
SVD – SC FFB 2:3
SVD – SF Schwaig 2:0

Im Halbfinale trafen die Dornen nun auf die U10 der SpVgg Unterhaching, die souverän die andere Gruppe vor dem DJK Würmtal gewonnen hatten. Trotz schwindender Kräfte konnten die Jungs mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sogar die 1:0-Führung erzielen, jedoch konnte man diese nicht halten und verlor knapp mit 2:1 das Spiel, was gleichbedeutend mit dem Einzug in das Spiel um Platz 3 war. Dort trafen die Dornen wieder auf die Jungs aus Fürstenfeldbruck. In diesem Spiel bündelte man nochmal alle Kräfte und revanchierte sich mit einem 3:2-Sieg für die äußerst bittere Niederlage in der Vorrunde!