Vorbereitung

Neues Spieljahr, neue Herausforderungen! So oder ähnlich könnte man den bisherigen Saisonverlauf unserer U14 eigentlich sehr gut beschreiben! Nach der Unterbrechung und dem letztendlichen Abbruch der U13-Kreisliga im März bzw. Juli musste sich das Team und die Trainer dann recht schnell auf das Großfeld umstellen, mit der Hoffnung, dass es dann ab Mitte/Ende September mit den Saisonspielen wieder losgehen konnte.

Neben einigen Neuzugängen schon im Winter, die aber aufgrund der Pandemie keine eine Ligaminute sammeln konnten, wurde auch nach dem Trainingsrestart im Juli versucht, die Mannschaft in der Breite mit guter Qualität zu verstärken, was den Umständen entsprechend schwierig war. Dem gegenüber standen wieder einmal 2 Abgänge, die ebenfalls kompensiert werden mussten.

Trotzdem entwickelte sich schon in der recht kurzen Vorbereitungszeit ein cooler Spirit innerhalb des Teams, wodurch auch alle Neuzugänge sehr schnell integriert werden konnten. Nach sehr unterschiedlichen Testspielen mit guten aber auch sehr ausbaufähigen Leistungen, folgte der erste Rückschlag: Kurz vor Saisonbeginn wurde die Mannschaft durch das Corona-Virus und die vom Gesundheitsamt angeordnete Quarantäne aus der Bahn geworfen, was natürlich für die Jungs sehr schade war!

Ergebnisse:

FC Ismaning – SVD 6:0
SG Ebersberg – SVD 4:1
SVD – Phönix München 11:1
SVD – SC München 11:0
SE Freising – SVD 4:0
SVD – TSV Trudering 5:3

Ligabetrieb Kreisliga

Das Auftaktprogramm in der Liga hatte es dann gleich in sich, was man aber schon miteinkalkuliert hatte. Einem 0:5 zum Auftakt in Kirchheim, bei dem man dem Gegner in der ersten Halbzeit durch nicht vorhandene Zweikämpfe und haarsträubende regelrecht zu den Gegentoren einlud, folgte ein weiterer Nackenschlag. In Garching hielt man zwar in der ersten Halbzeit das Spiel offen, lag aber zur Pause durch zwei Standard-Tore zurück. Gegen Ende der Partie löste sich jedoch die Mannschaft komplett auf und verweigerte die Gegenwehr gegenüber dem körperlich deutlich präsenteren Gegner, sodass man sich unerklärlicherweise in den letzten 10 Minuten noch 5 Gegentore einschenken ließ..

Nach einer klaren Ansprache der Fehler im Training und guter Trainingsleistung, schöpften die Jungs wieder Motivation durch das Spiel gegen Ismaning. Im Gegensatz zur Vorbereitung war man dieses Mal bissig und konsequent in den Zweikämpfen und belohnte sich verdient mit den ersten 3 Punkten! Zum Abschluss des Hammer-Auftaktprogramms ging es am letzten Wochenende zum haushohen Favoriten nach Heimstetten. Auch hier scheute sich die Mannschaft zu keiner Zeit vor den Zweikämpfen, ohne die es in der Liga einfach nicht geht, und verteidigte konsequent und mit Leidenschaft 70 Minuten lang das eigene Tor. Trotzdem erspielte sich der technisch klar überlegene Gegner zwangsweise die ein oder andere Chance und nutze 3 davon in der ersten Halbzeit. In Halbzeit zwei hatte man gerade in den Abwehrketten noch besseren Zugriff, sodass mit erhobenen Köpfen aus der zweiten Halbzeit “einen Punkt” mitnehmen konnte und nicht wie manch anderer Gegner noch das 3- bis 4-fache an Gegentore schlucken musste.

Nun gilt es in den nächsten Wochen, diese defensive Stabilität und Aggressivität beizubehalten, um sich gegen die kommenden Gegner auf Augenhöhe duellieren zu können. Ein Mittelfeldplatz ist aufjedenfall im Rahmen der Möglichkeiten!

Ergebnisse:

Kirchheimer SC – SVD 5:0
VfR Garching – SVD 7:0
SVD – FC Ismaning 3:0
SV Heimstetten – SVD 3:0