Beiträge

Es ist so weit: das Spiel des Jahres ist fix!! Am 15.08., 18:30 wird die 1. Herrenmannschaft des SV Dornach gegen die Profis des TSV 1860 München die nächste Runde im Toto-Pokal bestreiten. Als Toto-Pokal Kreissieger sind die Dornen damit Teilnehmer in der ersten Hauptrunde des Toto-Pokals 2018/2019, um sich für die Hauptrunden des DFB-Pokals 2019/2020 zu qualifizieren. Gespielt wird am Sportpark Heimstetten (Am Sportpark 2, 85551 Kirchheim bei München). Die Eintrittskarten werden zu familienfreundlichen Preisen (Erwachsene 10€, Kinder 6-10 Jahre 5€, Kinder bis 6 Jahre kostenlos) ab dem 7.8. im Büro des SV Dornach verkauft. Restkarten sind am Spieltag ab 17:00 Uhr an den Kassen des Stadions erhältlich.

Kartenverkauf Büro SV Dornach, Feldkirchner Weg 50, 85609 Aschheim:

  • Dienstag, 7.8.: 18:00-20:00
  • Donnerstag, 9.8.: 18:00-20:00
  • Freitag, 10.08.: 08:00-12:00

Am Spieltag steht um 16:30 Uhr ein Shuttle-Bus bereit, der SV Dornach Fans vom Sportheim in Dornach zum Stadion in Heimstetten fährt.

ACHTUNG: wegen erhöhter Sicherheitsmaßnahmen, bitte keine Rucksäcke, Taschen größer als A4-Format oder rivalisierende Fan-Bekleidung zum Spiel mitnehmen

Sonntag den 30. Oktober 2016. Der SV Dornach verlor das Heimspiel gegen den TSV Moosach mit 0:3 Toren.

Sonntag der 14. August 2016. Das nicht sehr überzeugende Spiel SpFrd. Aying : SV Dornach endete für den SV Dornach glücklich unentschieden 1:1. Das Tor für den SV Dornach erzielte Alessandro Luzzi in der 84. Minute. Luzzi war gerade erst eingewechselt worden.

Hier einige Eindrücke des Spiels.

 

Samstag 23. Juli 2016. Das erste Punktspiel der neuen Saison gewann der SV Dornach souverän mit 1:4 Toren.

Die Tore erzielten im Einzelnen:

  1. Dragoljub Dekanovic (11) in der 15. Minute
  2. Nenad Elez (12) in der 32. Minute
  3. Daniel De Freitas Sahdo (5) in der 44. Minute
  4. Nenad Elez (12) in der 61. Minute

Wir gratulieren der Mannschaft. Eindrücke der Begegnung finden Sie weiter unten.

SV DORNACH GELINGT SENSATIONELLER AUSWÄRTSSIEG BEIM AUFSTIEGSASPIRANTEN TSV JETZENDORF!!

Wer hätte das gedacht – vergangenen Mittwoch lag der SV Dornach relativabgeschlagen auf einem direkten Abstiegsplatz und stand mit einem Bein schon in der Kreisliga. Gerade einmal 8 Tage später hat die Mannschaft gegen zwei Spitzenteams und einen direkten Abstiegskonkurrenten 7 Punkte geholt und steht seit langer Zeit wieder auf einem Nichtabstiegsplatz!!

Dornach startete zum dritten Mal in Folge mit derselben Startaufstellung aus einer kompakten Defensive heraus auf Konter lauernd. Dies sollte gleich in der 10. Minute belohnt werden. Bei einem Konter startete Kapitän Gossner auf halbrechts durch und scheiterte an einer Fußabwehr am Jetzendorfer Torwart. Danach konnten die 200 Zuschauer ihren Augen nicht trauen. Rechtsverteidiger Timur Yunusov ist die komplette Wegstrecke mitgelaufen und stand beim folgenden Abpraller goldrichtig am Elfmeterpunkt und konnte zum vielumjubelten Führungstreffer einschieben.
Danach hat Dornach den Tugenden vertraut, welche die Mannschaft die letzten Wochen so stark gemacht haben. Die komplette Elf hat leidenschaftliches Catenaccio gespielt und über das komplette Spiel hinweg kaum Torchancen für Jetzendorf zugelassen. In der zweiten Halbzeit hatten Jupp Dekanovic und Rene Reiter bei Kontern die Chance, auf 2:0 zu erhöhen. In der 84. Minute war es dann so weit – der eingewechselte Felix Partenfelder erhöhte mit einem traumhaften Heber auf 2:0 und machte den Auswärtssieg perfekt!

Am kommenden Sonntag wartet schon wieder das nächste Spiel, dann wollen die Dornen die Serie fortsetzen und gegen Sulzemoos die nächsten drei Punkte gegen den Abstieg holen!

Ein entfesselter SV Dornach gewann das Auswärtsspiel gegen den Tabellen 2. mit 1:6 Toren.

Die Tore erzielten:
7. Minute Felix Partenfelder
48. Minute Rupert Poschenrieder
63. Minute Felix Partenfelder
71. Minute Dragoljub Dekanovic
89. Minute Dominik Goßner

Zur Fotogalerie einfach hier klicken.

Der Sv Dornach verlor das Heimspiel mit 0:2 Toren.

 

Die Bilder der Begegnung sind unter dem Menüpunkt “Herrenfussball/Fotogalerien” zu finden oder einfach hier klicken.

Die favorisierten Dornen gaben nach Anpfiff sofort den Ton an und setzten die Gastgeber aus Haidhausen mächtig unter Druck.

Felix Partenfelder (7.) und Hamid Haider ließen es nach nicht einmal zehn Minuten doppelt klingeln und brachten den SVD frühzeitig auf die Siegerstraße. Sovran Statovci machte kurz darauf den Deckel drauf und erhöhte auf 3:0 (25.). „Das war eine tolle erste Hälfte meiner Jungs. Wir waren sehr präsent und bissig“, lobt Dornachs Trainer Michael Wagner die dominante und spielerisch einwandfrei Leistung seiner Truppe.

Nach dem Wechsel zogen sich die Gäste ein wenig zurück und ließen die Gastgeber kommen. Daraus resultierten gute Kontermöglichkeiten, die aber nicht gut zu Ende gespielt wurden und daher ungenutzt blieben. „Da hätten wir auch noch drei bis vier Tore erzielen können“, sagt Wagner. Der Anschlusstreffer kurz vor Abpfiff war nur noch Ergebniskosmetik und gefährdete den Erfolg der Dornen nicht mehr, die nun dank des Sieges an der Tabellenspitze stehen.


Die Bilder sind ab sofort online unter dem Menüpunkt “Fotogalerien” oder einfach hier klicken.