Beiträge

Am 01. Mai ging es für unsere gemixte U10 in die verdiente Finalrunde gegen so namhafte Mannschaften wie 1. FC Nürnberg, Wacker Innsbruck und Kickers Offenbach. Am Finaltag des Raiffeisenbank München-Nord e.V. Cups mussten unsere Dornen in unserer Sechsergruppe unter die beiden Erstplatzierten kommen, um das Viertelfinale zu erreichen. Insgesamt wurde parallel in vier Sechsergruppen gespielt. Jeweils die ersten beiden Mannschaften konnten sich für das Viertelfinale qualifizieren.

Unglücklicher Auftakt

In der Auftaktbegegnung mussten unsere Dornen gegen den TSV Grünwald antreten. Aufgrund der parallelen Maibaumfeier in Dornach mussten unsere Jungs im ersten Spiel auf drei erfahrene Spieler verzichten und sind ohne Auswechselspieler angetreten.

Der TSV Grünwald wurde aufgrund der Vortagesergebnisse als ein Hauptwettbewerber für die ersten beiden Gruppenplätze gesehen. Es entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Aufgrund einer kurzen Unachtsamkeit in der 9. Minute konnten die Grünwalder 1:0 in Führung gehen. Unsere Dornen versuchten die letzten Minuten alles um den Ausgleich zu erzielen. Leider blieb es bei dieser knappen Niederlage.

0:1 gegen 1. FC Nürnberg

Gegen die jungen “Glubber”, entwickelte sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Auf beiden Seiten wurden hochkarätige Chancen herausgespielt. Etwas glücklich konnten die Nürnberger in der 8. Minute in Führung gehen. In der Schlussoffensive konnten sich unsere Dornen noch 2 Großchancen erarbeiten, die aber leider ganz knapp vergeben wurden. Somit blieb es bei der zweiten sehr knappen Niederlage.

Gerechtes 0:0 gegen Wacker Innsbruck

Um noch eine kleine Chance auf das Viertelfinale zu wahren musste nun ein Sieg gegen die stark einzuschätzenden Innsbrucker her. Es entwickelte sich wieder eine extrem spannende Partie, mit wenigen Torchancen. Beide Abwehrreihen gingen sehr konsequent zu Werke und ließen kaum Chancen zu. Nach 12 Minuten endete die Partie mit einem gerechten 0:0.

1:3 gegen Kickers Offenbach

Die bis zu diesem Spiel ungeschlagenen Offenbacher waren gegen unsere Dornen der klare Favorit. Auch diese Begegnung konnten unsere Dornen zunächst sehr offen gestalten. Nach der toll herausgespielten Führung der Kickers konnten unsere Jungs nach einer tollen Kombination sogar zum 1:1 ausgleichen. Leider setzten sich dann gegen Ende der Partie die robusteren Offenbacher doch durch und erzielten noch zwei Treffer zum Endstand von 1:3.

Tolles 3:0 gegen BC Attaching zum Schluss

Im letzten Spiel gegen das junge Team vom BC Attaching (Jg. 2008) wollten sich unsere Dornen noch einmal mit einer tollen Leistung verabschieden. Alle Spieler gingen noch einmal sehr konzentriert zu Werke und es folgte ein schnelles 1:0. Im weiteren Verlauf des Spiels wurden weitere Großchancen herausgespielt und es folgten noch zwei tolle Tore zum Endstand von 3:0.

Positive Gesamtbilanz von 13:5 Toren und mit Gruppenplatz 5 in der Finalrunde

Fazit: Über beide Turniertage haben unsere Jungs gezeigt, dass Sie mit den vermeintlich großen Clubs wie 1860 München, 1.FC Nürnberg oder Wacker Innsbruck auf Augenhöhe mithalten können. Bis auf ganz wenige Ausnahmen, wie zum BC Attaching waren ausschließlich 2007er Mannschaften am Start. Somit hat unsere gemischte Mannschaft aus 2007er und 2008er Jungs eine exzellente Leistung gezeigt.

Turniersieger wurde Sturm Graz, die im Finale 1:0 gegen den SSV Ulm gewonnen haben. Das Spiel um Platz 3 hat der TSV 1860 München 3:1 gegen die Kickers Offenbach gewonnen.

Am 30. April hatte unsere aus 2007er Spielern der E1/2 und 2008er Spielern der F1 zusammengemixte U10 ein erneutes Turnierhighlight. In Lohhof ging es in der Vorrunde des Raiffeisenbank München-Nord e.V. Cups gegen namhafte Teams um den Einzug in die Finalrunde des Folgetags. Aus unserer Sechsergruppe konnten sich die ersten drei Teams qualifizieren.

Erfolgreicher Auftakt

In der, wie so häufig, wegweisenden Auftaktbegegnung ging es gegen den SC Olching auch darum, die Spieler zu einer Einheit zusammen zu bringen. Dies gelang vorzüglich und es konnte ein niemals gefährdeter 2:0 Sieg eingefahren werden.

Nun warteten die Sportfreunde München, die als einer der größten Konkurrenten, um den Einzug in die Finalrunde eingeschätzt wurden. Doch auch hier hatten unsere Jungs von Beginn an alles im Griff und konnten erneut 2:0 gewinnen. Somit gingen die Dornen nach den ersten beiden Begegnungen mit 4:0 Toren bei nur einem gegnerischen Torschuss mit breiter Brust in die Partie gegen den Gruppenfavoriten 1860 München.

0:0 gegen 1860 München

Gegen die Junglöwen, die alle Jahrgang 2007 und somit älter als unsere Dornen waren, entwickelte sich eine hochklassige Begegnung, die von beiden Seiten mit viel Einsatzbereitschaft und vollem Körpereinsatz, aber stets fair geführt wurde. Die Dornen schafften es, trotz körperlicher Unterlegenheit erfolgreich, die Sechzger vom eigenen Strafraum fernzuhalten und kamen auch einige Male in aussichtsreiche Position. Der vorletzte Pass konnte aber ebenso von den Löwen abgefangen werden, wie auch die Dornen beim entscheidenden gegnerischen Pass immer noch ein Bein dazwischen bringen konnten. Erst in den letzten drei Minuten wurde der Druck des Favoriten größer und unsere Jungs hatten zusehends Mühe, eigene Vorstöße zu initiieren. Aber mit Geschick und einer Prise Glück konnte das 0:0 verdientermaßen ins Ziel gerettet werden.

Ohne Gegentor in die Finalrunde

Somit war den Jungs des SVD der Einzug in die Finalrunde am Folgetag kaum mehr zu nehmen. Nun wollten die Dornen aber mehr, nämlich einerseits weiterhin ohne Gegentor bleiben und andererseits den Gruppensieg holen. Gegen den anschließenden Gegner DJK Pasing wurde die eigene Überlegenheit erneut konsequent in Treffer umgesetzt und am Ende hieß es standesgemäß 3:0.

Gegen den ebenfalls hoch eingeschätzten TSV Solln sollte die weiße Westen weiter verteidigt werden, wobei bei einem Sieg mit mindestens fünf Toren Unterschied sogar noch der Gruppensieg drin war. Erneut gelang es, das Spielgeschehen fast ausschließlich in die gegnerische Hälfte zu verlagern und wieder wurden die sich bietenden Chancen mit der nötigen Zielstrebigkeit genutzt. Letztlich wurde die Partie mit 2:0 gewonnen.

Spitzenleistung mit 9:0 Toren

Fazit: Mit einer der jüngsten Mannschaften im Feld konnte ein herausragendes Turnierergebnis mit vier Siegen, einem Unentschieden und 9:0 Toren erzielt werden und selbst mit dem Topteam 1860 mitgehalten werden.

Finalrunde gegen Wacker Innsbruck, Kickers Offenbach, TSV Grünwald , BC Attaching und 1. FC Nürnberg

Am zweiten Tag bekommen es die Dornen nun mit dem TSV Grünwald, den Kickers Offenbach, Wacker Innsbruck, BC Attaching und dem 1. FC Nürnberg zu tun. Dabei qualifizieren sich die beiden Erstplatzierten der Gruppe für das Viertelfinale gegen die Topteams der vier anderen Gruppen. Es wartet also wieder eine gewaltige Herausforderung auf unsere Jungs