Beiträge

Nach langem Hin und Her war es nun endlich soweit: das letzte Spiel der Hinrunde wurde, wegen des zuvor gesperrten Dornacher Spielfelds, auf gegnerischem Rasen nachgeholt.

Das Spiel gegen Rotweiß Oberföhring startete mit einem 4-minütigen Anrennen unserer verletzungsbedingt geschwächten Mannschaft.  Sie stand mehrmals kurz vor dem Führungstreffer, doch dann führte ein schneller Konter zum 1:0 für die Gastgeber.

Die Dornen erholten sich schnell von diesem Schreck und konnten rasch ausgleichen. Nach einer  misslungenen gegnerischen Ecke und einem schnell ausgeführten Abschlag konterte der SV Dornach seinen Gegner aus und erzielte das 1:1.

Anschließend drehte der SV Dornach auf und konnte noch vor der Pause durch zwei weitere Tore in Führung  gehen, obwohl man zugeben muss, dass diese doch recht deutliche Führung etwas schmeichelhaft war. Ein Quäntchen Glück und der Pfosten bewahrte uns das ein oder andere Mal vor einem Gegentreffer.

In der zweiten Halbzeit merkte man dann doch die lange Hinrunde. Die Dornacher Spieler wirkten müde und unkonzentriert. Dennoch versuchten sie Druck zu machen und den Gegner hinten rein zu pressen. Dies erlaubte den Gegnern aber des Öfteren gefährliche Konter, die nur durch den mutigen Einsatz unseres Torwarts entschärft werden konnten.  Bedingt durch einen dieser Konter und einer schönen Einzelaktion des Oberföhringer Stürmers konnten die Gastgeber den Anschlusstreffer erzielen.

Nun brach leider die Motivation ein, die Ordnung war weg und die Laufbereitschaft sank weiter.

Das überfällige Ausgleichstor fiel nach einer Oberföhringer Ecke und einer schönen Direktabnahme. Dieses Unentschieden retten unsere Jungs mit vollem Einsatz und letzter Kraft über die Zeit.

Am Ende müssen wir uns über dieses Unentschieden freuen und zugeben, dass wir es wohl mit dem stärksten Gegner in dieser Hinrunde zu tun hatten.  Es war ein höchst spannendes Spiel, welches wir wohl in Vollbesetzung und etwas mehr Energie für uns entscheiden hätten.

Nun blicken wir auf eine äußerst erfolgreiche Hinrunde zurück, in der wir alle Spiele bis auf zwei gewonnen und meistens auch dominiert haben. Die Entwicklung, die diese Mannschaft und auch jeder einzelne Spieler gemacht hat, ist sagenhaft.

Jetzt wird es wirklich Zeit für eine Erholungspause – die Winterpause haben sich unsere Jungs redlich verdient.

Wir wünschen allen eine schöne und ruhige Weihnachtszeit, bedanken uns für die aufopferungsvolle Arbeit der Trainer und freuen uns jetzt schon auf eine erfolgreiche Rückrunde.

Eure Spielereltern

(Hendrik von Hammerstein)

Der Lauf hält an!

Trotz widriger Wetterbedingungen und langer Anreise zum Auswärtsspiel in Bruck (das Bruck, das ganz weit draußen liegt), haben sich mal wieder viele Fans und Eltern unserer F2 auf den Weg gemacht, um unsere Jungs mit viel Leidenschaft und Sachverstand 🙂 anzufeuern! Die gute Nachricht vorweg, unsere Siegesserie nach der unglücklichen Auftaktniederlage (da war noch der Spätsommer am Drücker) hat gehalten – einer klasse Leistung in der ersten Halbzeit und ein wenig Schlachtenglück in der zweiten Hälfte sei Dank!

Nun zum Spiel:

Die erste Halbzeit war das Beste, was unsere Jungs den Fans des SVD in dieser Saison bisher geboten haben. Schnelles und sicheres Positions- und passspiel, hohes Pressing, gutes und schnelles Spiel über die Außen und konzentriertes gemeinsames Verteidigen gegen einen wirklich starken Gegner vom SV Bruck. Nur die mangelnde Chancenverwertung kann man als verbesserungswürdig herausheben! Das Führungstor des SVD zu Ende der ersten Halbzeit war dafür ein fußballerischer Leckerbissen aus der Delikatessenküche, der in keinem Highlightfilm der Hinrunde fehlen darf! Unser Angreifer mit dem starken rechten Fuß wurde auf den linken Flügel angespielt, nahm Tempo auf und zog mit enger Ballführung parallel zur Außenlinie in die Mitte, verlud gekonnt zwei Verteidiger und vollendete mit einem platzierten wie gleichsam harten Schuss ins lange Eck – der Tormann des SV Bruck hatte in dieser Situation überhaupt keine Abwehrchance.

Das Fazit zur Halbzeit: ein tolles Spiel unserer Jungs in einer absolut fair geführten Begegnung bei guter Stimmung – selbst der Regen hatte pünktlich zum Spielbeginn nachgelassen!

 

Berauscht von der starken ersten Hälfte zeigten unsere Jungs nach dem Wiederanpfiff zunächst einige Unkonzentriertheiten und mussten nach einem guten Ball des Gegners genau zwischen unsere Verteidigung und unserem bis dahin kaum geprüften Torhüter den Ausgleich hinnehmen. Der Gegentreffer zeigte Wirkung, die Heimmannschaft übernahm nun das Kommando und hatte mit einem schönen Fernschuss ans Lattenkreuz die große Chance, in Führung zu gehen. Dieser Lattenkracher weckte jedoch unsere Jungs wieder auf. Nach einigen Wechseln in der Verteidigung und im Sturm kam unser Einwechselstürmer in zentraler Position an den Ball, ein kurzer Blick Richtung Tor, den Ball auf rechts gelegt und entschlossen abgezogen … und schon zappelte der Ball aus Sicht des Schützen unten rechts im Netz des SV Bruck – unhaltbar! Die erneute Führung des SVD war zu dieser Phase des Spiels ein wenig schmeichelhaft! Kaum war der neue Spielstand auf der mobilen Anzeigetafel auf 1:2 korrigiert, fiel auch schon die Entscheidung! Der SV Dornach erhöhte auf drei zu eins, die Entscheidung war gefallen. Nach einem weiteren Pfostenschuss des SV Bruck war der fünfte Sieg in Folge, in der Höhe ein wenig schmeichelhaft, eingefahren!

 

Der Endstand:

bruckvsdornachf2

Nach dem Abpfiff nahmen die stolzen Eltern der F2 des SV Dornach die erschöpften Jungs in Empfang …und aus unserer Kabine schallte dann noch laut der Schlachtruf „SV, SVD, SV Dornach ole!!!!!!!!!!!“.

Jetzt heißt es noch einmal die Woche über gut trainieren und am Samstag einen tollen Abschluss der Hinrunde feiern! Wir sehen uns alle am Samstag!

(Georg Höcherl)

20161029_112258

Samstag, 29.10.2016, 11:29 Uhr, über die  Sportanlage des SV Dornach schallt laut und entschlossen der Schlachtruf unserer Jungs „SV, SVD, SV Dornach ole!!!!!!!!!!!“.

11:30 Uhr, die beiden Mannschaften haben auf dem Feld Stellung bezogen, die Gäste aus Waldtrudering ganz in weiß, königlicher Glanz vor den Toren Münchens. Unsere Jungs in grünen Trikots, schwarzer Hose und schwarzen Stutzen! Die taktischen Aufstellungen beider Mannschaften lassen ein spannendes Spiel erwarten!

Das Spiel geht los, gleich eine schöne Ballstafette der Mannschaft in Weiß, aber Dornach erkämpft sich den ersten Eckball der Partie. Super Aktion über rechts, unser Mann schießt hart auf`s kurze Eck, der Torwart aus Waldtrudering muss sein ganzes Können aufbieten, um zur erneuten Ecke klären zu können!

Unsere Jungs wirken entschlossen, bauen ihr Spiel stark über rechts auf und drängen Waldtrudering in ihre Hälfte zurück. Die ganz klaren Chancen sind noch Mangelware, aber es folgt die dritte Ecke … diese geht ins aus. Macht nichts. Einfach immer weiter machen.

Dornach rückt immer weiter auf und läuft prompt in einen Konter, unser starker Tormann, in den letzten Wochen eher unterbeschäftigt war, muss alles riskieren, rennt seinem Kasten, verzichtet darauf, den Ball mit den Händen aufzunehmen, holt stattdessen mit seinem starken recht Fuß aus … und rettet auf unkonventionelle Art und Weise! Man kann sagen, man muss nicht jeden Ball perfekt treffen, um den heranstürmenden Gegner effektiv zu irritieren! Weiter Null zu null.

Der Nieselregen lässt nicht nach, der Platz wird weich, echtes Fritz-Walter Wetter!

Zum Ende der ersten Halbzeit schafft es Waldtrudering das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Bei uns muss man heute die rechte Seite hervorheben, die rackert und kämpft und einen Angriff nach dem anderen initiiert! Ganz stark! Nach der ersten Ecke für Waldtrudering, die unser Torwart sicher aus der Luft pflückt, startet der SVD einen Gegenangriff, strammer Schuss, stark gehalten, Nachschuss, leider knapp vorbei.

Eine Blitzumfrage unter den zahlreichen Zuschauern ergibt, dass eine Führung für unsere Jungs langsam verdient wäre, aber es kommt leider anders! In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit, verlieren wir in der Vorwärtsbewegung der Ball, das mannorientierte Gegenpressing unserer Mannschaft wird durch eine starke Aktion der Waldtruderingern ausgehebelt und der Schuss aus 8 Metern Entfernung schlägt unter der Latte in unserem Kasten ein – leider keine Chance für unseren Torhüter! Auch als leidenschaftlicher Fan des SVD muss die starke Aktion des Gegners gewürdigt werden.

Trotz eine Eckenstatistik von 5 zu 1, 65% Ballbesitz und einer Vielzahl guter Chancen liegen unsere Jungs zur Halbzeit zurück!

 

Aber keine Bange! Unser Trainerteam hat bestimmt noch einige Trümpfe im Ärmel. Sie rufen die Jungs zu sich, auf den Gang in die Kabine wird trotz des Nieselregens verzichtet, ganz Kerle eben, unsere Jungs!. Die Mannschaft bildet einen Kreis und lauscht den Tips der beiden Trainer.

Der SVD hat gewechselt, jetzt geht es mit einer kleinen wuseligen Aufstellung zurück auf den Platz! Unsere Jungs legen los wie die Feuerwehr, aber die erste Chance hat Waldtrudering. Puh, das war knapp!

Schnell erarbeitet sich Dornach Feldvorteile, eine weitere Ecke! Waldtrudering kann die Situation nach der Ecke nicht klären, über rechst dribbelt sich Dornach durch und schießt fast von der Toraus-Linie aus spitzen Winkel …. TOOORRRRR! Ausgleich! Absolut verdient!

Unsere Jungs lassen nicht locker, spielen ihren Linksaußen frei, er geht alleine auf den Waldtruderinger Keeper zu, der bravourös klären kann! Aber der Führungstreffer liegt in der Luft, das Publikum geht mit und ist begeistert vom Auftritt unserer Jungs! Nach einem Schuss an den Pfosten, reagiert unser Stürmer gedankenschnell und drückt den Ball über die Linie! TOOOORRR! Dornach geht in Führung! Und das ist verdient!

Dornach bleibt am Drücker, Waldtrudering kann nicht klären, aus dem Hinterhalt könnte unser Mann schießen, er schießt …. TOOORRR, 3 zu 1 für Dornach! Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Dem Treffer zum 4 zu 1, folgt der Anschlusstreffer der Gäste.

Dann das Tor des Tages, nach schöner Vorarbeit über links kommt unser Stürmer mit dem Rücken zum Tor an den Ball, gute Annahme, blitzschnelle Drehung, Schuss, Tor zum 5:2!

Das war`s! Der nächste verdiente Sieg ist eingefahren!

Unser Trainer-Team hat mit seiner Halbzeit-Ansprache und den taktischen Umstellungen unsere Jungs in einem fairen Spiel zu einem verdienten Sieg gegen einen Gegner geführt, der leidenschaftlich gekämpft hat.

Sehr gut gemacht, Jungs! Erholt Euch gut in den Herbstferien und wir freuen uns schon auf`s nächste Spiel!

(Georg Höcherl)

Die Dornen begannen mit gesundem Selbstvertrauen dort, wo sie beim letzten Spiel aufgehört hatten und setzten den Gegner von Anfang gewaltig unter Druck. Nach zwei Torschüssen in der 2. und 3. Spielminute fiel konsequenterweise das 1:0 in der 4. Minute durch einen Schuss aus dem Mittelfeld nach einer schönen Ballkombination. Die ersten 10 Minuten spielten sich fast ausschließlich in der gegnerischen Hälfte ab, ein Torschuss jagte den nächsten. Mehrmals rettete der Kirchheimer Torwart seine Mannschaft vor einem höheren Rückstand, bis in der 15. Minute endlich das 2:0 nach einer schönen Einzelaktion des linken Flügelstürmers fiel. Eine Minute später gelang nach einem gelungenen Doppelpass das 3:0 und kurz darauf nach einem Durcheinander im Strafraum der Kirchheimer das 4:0. Danach erfolgten einige Auswechslungen und Umstellungen und das Spiel plätscherte in der Folge etwas dahin, weiterhin jedoch mit deutlicher Überlegenheit unserer Mannschaft bis zur Halbzeit.
Durch die Pause gestärkt starteten die Jungs mit neuer Energie in die zweite Halbzeit. Bereits in der ersten Spielminute erhöhte ein Dornacher Stürmer nach einem schönen Zuspiel aus der Abwehrmitte auf 5:0. Der Widerstand der Kirchheimer Abwehr war nun trotz lautstarker Unterstützung durch ihre Trainerin gebrochen, innerhalb kürzester Zeit folgten das 6:0 nach einer Ecke von links und das 7:0 durch einen Schuss aus der 3. Reihe. Die Dornen stellten nun ihre Mannschaft komplett um, die Verteidiger durften sich von nun an als Stürmer versuchen. Auch dies tat dem Kombinationsspiel der Mannschaft keinen Abbruch. Das 8:0 fiel nach einer gelungenen Einzelaktion des linken Flügelstürmers, der mehrere Gegner ausspielte und dann flach in die linke Ecke schoss. Kurz vor Schluss fiel der 9:0-Endstand wieder durch eine Aktion von der linken Angriffsseite.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Jungs zu dieser hervorragenden Mannschaftsleistung von allen Spielern!

(Claudia Krapp)

​Am 4. Spieltag der laufenden Hinrunde begegnen die Dornen der F2-Junioren den FC-Parsdorf in ihrem zweiten Auswärtsspiel. Wie oft bei so einem früheren Anpfiff (9:30) der Fall ist, wirken die Spieler zunächst etwas verschlafen und unabgestimmt, so dass die Gegner ihre erste Offensive in Gange setzen können, zumindest für die ersten zwei Minuten. Nach dieser konfusen Anfangsphase gelingt es der Abwehr eine schöne Spielkombination aus der linken Seite in Gang zu setzen, aus der ein Fernschuss entsteht, der im Tor des FC Parsdorf versenkt wird. Dass aus der ersten Offensivaktion in der dritten Minute das erste Tor daraus resultiert, kommt sowohl bei den Trainern als auch bei den Zuschauern überraschend und motiviert die Dornen dermaßen,so dass in der folgenden Minute schon das zweite Tor, diesmal aus der rechten Seite, fällt. Die Flügel fühlen sich nun sicherer und führen ihre Passspiele immer präziser aus, auch wenn die Ballannahme auf Grund des nassen Rasens nicht immer perfekt gelingt. In der fünften Minute wiederholt sich über die linke Seite die schöne Kombination zwischen Abwehr, Mittelfeld und linken Flügel, so dass das dritte Tor für die Dornen nicht mehr auf sich warten lässt. Nun schafft es der FC Parsdorf kaum noch aus seiner eigenen Hälfte herauszukommen, und die wenige Versuche werden von der wachsamen Abwehr des SVD prompt gestoppt. Inzwischen werden einige Spielpositionen geändert und Auswechselspieler eingewechselt, so dass das Spiel neu abgestimmt werden muss. Nun findet das Spiel hauptsächlich auf der rechten Seite statt, worauf immer wieder neue Torchancen für die Stürmer entstehen, bis das vierte Tor für die Dornen aus der kurzen Distanz in der neunten Minuten fällt. Die Spieler des SVD sind nicht mehr zu stoppen und werden immer torhungriger. Es wird um jeden Ball gekämpft, nichts wird dem Zufall überlassen. Der FC Parsdorf ist fast die ganze Zeit komplett in seine eigenen Hälfte gedrängt und versucht soweit es geht, die unbezähmbaren Dornen einzudämmen. Bis in der dreizehnten Minute aus einem strammen Schuss von einem extremen rechten Winkel ein traumhaftes Tor entsteht, wie es sonst bei den Erwachsenen zu bestaunen ist. Das bleibt auch das Ergebnis bis zur Pause.

In der zweiten Halbzeit werden die Dornen durchgemischt und die Aufstellung komplett auf dem Kopf gestellt: Die Abwehrspieler vorne und die bisherigen Stürmer dürfen nun das eigene Tor bewachen. Die Kinder lassen sich dadurch nicht beeindrucken, und nach nur zwei Minuten fällt durch einen Schuss aus dem Elferrand das sechste Tor. Die Pässe und die Kombinationen sind zwar nicht mehr so eingespielt wie bei der ersten Halbzeit, dennoch ist der Spaß am Spielen und am Druck machen kein bisschen geringer als vorher. Die Folge  ist eine fantastisch präzise Flanke von der rechten Seite in der achtundzwanzigsten Minute und ein direkter Schuss ins gegnerischen Tor von dem sehr gut positionierten Stürmer aus der Kurzdistanz. Nun lässt die Aufmerksamkeit der Dornen etwas nach, die langsam größere Freiräume in ihrer eigenen Hälfe aufmachen. Eine Minute später gelingt es nämlich dem FC Parsdorf einen perfekten Konter durchzuführen, der mit dem ersten gut verdienten Tor für die Gastgeber abgeschlossen wird. Die Kinder des SVD sind aber heute so gut inspiriert, dass sie sich vom Gegentor kaum beeinflussen lassen. Kurz danach kommt nämlich eine Serie von vier weiteren Tore in vier Minuten zu Stande, die so gut wie keine Hoffnung mehr für die Gastgeber zulässt. Bevor das Spiel aber abgepfiffen wird, gelingt es dem FC Parsdorf ein weiteres Tor zur erzielen, was aber an dieser Stelle nur für die Statistik gut ist.

Am Ende fällt das Endergebnis für den FC Parsdorf vielleicht viel zu bestrafend aus, was aber nicht auf die großen technischen Unterschiede der einzelnen Spieler zurück zu führen ist, sondern daran lag, dass der SV Dornach als gesamte Mannschaft sehr gut organisiert ins Spiel gekommen ist. Elf Tore von sechs unterschiedlichen Spielern zeigen, wie gut die Kinder nun zusammen spielen, und welches Durchsetzungsvermögen von den einzelnen Spielern entwickelt wurde: das kann man nur begrüßen. Weiter so, Jungs!

image

Im letzten Heimspiel Saison hatte die F2 am Samstag den FC Unterbiberg zu Gast. Aufgrund der sehr heißen Temperaturen einigten sich die Mannschaften auf einen besonderen Spielmodus: 4 x 10 Minuten, damit die Kinder mehr Trinkpausen hatten. Unsere Jungs starteten sehr gut gegen die körperlich etwas unterlegenen Gäste sehr gut. Sie spielten sich gleich zu Beginn gute Torchancen heraus. Aber die Jungs von Unterbiberg hatten ein gutes Stellungsspiel und verhinderten so eine ganz frühe Führung. Allerdings gab es sehr früh die erste Ecke für Dornach, aber die Gäste hielten gut dagegen. Das Pass- und Stellungsspiel bei den Dornen klappte immer besser und so wurden weitere Chancen möglich. In der 5. Minute gab es die zweite sehr gut geschossene Ecke, der Ball blieb im Spiel und durch einen sehr schönen Fernschuss fiel in der 6. Minute das 1:0 für den SV Dornach. Vor der ersten kurzen Trinkpause gab es noch die 3. Ecke, dann ging es in die Pause. Nach einem sehr schönen Kombinationsspiel fiel das 2:0. Nun fand das Spiel überwiegend nur noch in der Hälfte der Unterbiberger statt. Und so fiel in der 13. Minute das 3:0 und durch weiterhin Druck aus Tor dann ziemlich schnell auch das 4:0 in der 17. Minute….Das 5:0 fiel dann vor der Halbzeitpause durch einen unglücklichen Torwartfehler.

Nach der Halbzeit war auch weiterhin die drückende Überlegenheit der Dornen zu spüren. In der 23. Minute fiel das 6:0, weiter wurde das gegnerische Tor bombardiert. Ein Torschuss konnte abgewehrt werden, aber der Nachschuss wurde dann um 7:0 in der 25. Minute ….. Das 8:0 fiel in der 26. Minute und eine Minute später das 9:0, welches in das Tor kullerte.
Nach einer letzten kurzen Erfrischungspause gab es noch einige Chancen und etwas Chaos vor dem Tor von Unterbiberg , der Torwart konnte nochmal halten, aber der zweistellige Treffer ließ sich nicht mehr länger warten und in der 35. Minute kam das 10:0 und ganz zum Schluss wurde noch eine traumhafte Ecke direkt ins Tor geschossen zum 11:0 Endstand!!!!! Gratulation an die Jungs zu dieser phantastischen Rückrunde!!!!!

image

Am letzten Samstag trafen die Jungs der F2 SV Dornach beim vorletzten Punktspiel die gleichaltrigen Kinder der TSV Ebersberg 3. Gleich nach dem Anpfiff versuchten die Ebersberger nach vorne durch zu stechen, was die Dornen aber durch eine stabile Abwehrkette problemlos stoppen konnten. Dagegen versuchte Dornach mit einigen konfusen Kombinationen seine Offensive aufzubauen, was in der dritten Minute zu einem ersten Schuss über die gegnerische Latte führte. Die Jungs übten weiterhin Druck nach vorne aus, bis in der vierten Minute den ersten Treffer durch den linken Stürmer fiel. Nun bekamen die Dornen mehr Selbstvertrauen und fingen richtig an, Dampf auf die Gegner zu machen, bis in der sechster Minute aus einer tollen Flanke von rechts der Mittelstürmer den zweiten Treffer direkt ins Tor schießt. Ab diesem Zeitpunkt waren die Dornen nicht mehr aufzuhalten und trafen das dritte, das vierte, das fünfte und das sechste Tor praktisch in Minutentakt. Trotz Torlawine versuchten die Ebersberger aus ihrer eigenen Hälfte herauszukommen und und bauten ihre eigene Offensive, die aber schließlich zu keiner echten Gefahr für die Dornen brachte. Nun rückte auch die Abwehr nach vorne auf, und nach einem Schuss , der nur in den Pfosten landete, traf in der sechzehnten Minute ein Verteidiger mit einem flachen Fernschuss das siebte Tor. Die Halbzeit konnte dann mit einem achten Tor in der 19. Minute aufgerundet werden.

Die zweite Halbzeit fing bei Dornach mit einer durchmischten Formation an: Verteidiger wurden vorne und Stürmer hinten aufgestellt, so dass die Kinder anders als sonst auch andere Rollen übernehmen konnten. Das war in der Tat eine grundsätzliche Umstellung, mit der die Spieler zunächst zurecht kommen mussten. Nämlich –ähnlich wie in der ersten Halbzeit – die erste Offensive übernahmen die Ebersberger, die für Dornach fast zu einem Gegentor führte: tatsächlich rettete einer der neuen Verteidiger in der 21 Minute sein eigenes Tor, nachdem sich der Torhüter schon geschlagen geben musste. Die Dornen mussten langsam ihre neuen Positionen verarbeiten, was erneut zu etwas durcheinander Aktionen und verfehlte Torchancen brachte. Irgendwann fanden die neuen Stürmer ihren Weg zum gegnerischen Tor, so dass in der 25. Minute von links und in der 26. Minute von rechts der gleiche neue Stürmer 2 weitere Treffer erzielen konnte. Die Aktionen danach waren zwar nicht mehr effektiv wie in der ersten Halbzeit, trotzdem wurden zusätzliche Torchancen erarbeitet, die zu weiteren 4 Treffer bis zum Abpfiff brachten.
Die entmutigten Ebersberger hätten vielleicht mehr anzubieten gehabt, fanden aber keine Möglichkeit, gegen eine sehr inspirierte SV Dornach zu leisten. Dabei war das Spiel von beiden Seiten immer korrekt und fair gespielt.
Weiter so Jungs!

 

Im letzten Auswärtsspiel dieser Saison traf der SV Dornach auf einen durch aus gleichwertigen Gegner. Bei strömendem Regen und einem rutschigen Platz fiel es unseren Dornen zu Beginn schwer ins Spiel zu finden. Unsere Mannschaft war etwas unkoordiniert und konnte durch immer wieder frühe Störungen des Gegners nicht in ihr Spiel finden. Die Positionen waren nicht ganz klar und es wurden keine langen Pässe gespielt. Alles fand auf kleinstem Raum statt, das Spiel und das Miteinander funktionierte noch nicht so gut. Nach gut fünf gespielten Minuten gab es die erste Torchance und in der 6. Spielminute schossen die Dornen das 0:1!! Nun folgten mehrere Ecken für unsere F2. Resultierend aus den Ecken auch einige sehr gute Torschüsse aber leider leider ging der Ball nicht ins Tor! Es gab eine Auswechselung bei Dornach und in der 12. Spielminute wieder eine sehr gute Chance vor dem herrenlosen Tor….. leider konnte auch diese nicht verwandelt werden. Die Taufkirchner Jungs waren sehr stark im Zweikampf und hielten sehr gut mit unseren Jungs mit. Leider kam kein gutes Pass Spiel zu Stande und somit gingen unsere Spieler mit 0:1 in die Halbzeitpause.

Es folgte eine schöne Aktion zu Beginn der zweiten Halbzeit, wir starteten wieder mit Druck aufs gegnerische Tor. Aber auch die Gastgeber hatten ihre Chancen und unser Keeper legte eine super Torwart Parade hin. Der Rasen wurde immer schwieriger zu bespielen. Unsere Jungs stürmten aber weiterhin auf das gegnerische Tor und erspielten sich gute Möglichkeiten, in der 31. Minute wollte und wollte der Ball einfach nicht ins Tor…… Drei oder vier Torschüsse ….. Leider ohne Abschluss. Nun wurde das Stellungs- und Passspiel auch wieder besser. Aber der Torwart der Gastgeber war auch wirklich gut, und somit konnten wir keine Chance mehr verwerten. Daher endete die Partie mit 0:1 für den SV Dornach. Bravo Jungs gut gemacht!

Das erste Auswärtsspiel nach der Pfingstferienpause führte den SV Dornach F2 zum FC Stern 4. Nach dem heftigen Regenfällen der letzten Tage erwartete die Jungs ein rutschiger und matschiger Fußballplatz. Die Dornen fand allerdings gleich ziemlich gut ins Spiel und hatten nach knapp 2 Minuten schon die erste Torchance. Der Spielanteil unserer F2 war grösser und das Spiel fand mehr in der gegnerischen Hälfte statt. Es wurde die ein oder andere gute Tormöglichkeit heraus gespielt und in der fünften Spielminute wurde das 1:0 durch einen Fernschuss aus circa 15 Meter erzielt. Nach einem Einwurf folgte das 2:0 in der sechsten Spielminute gleich anschließend – diesmal durch einen platzierten Schuss mit dem Aussenriss. Nun wurde das Spiel leider wieder etwas unkoordinierter. Es wurden Ecken heraus gespielt, die aber leider zu keinen gefährlichen Torsituationen führten. Nach einer Auswechselung in der 15. Minute beim SV Dornach wurde in der 16. Minute das 3:0 erzielt. Danach folgten noch einige gute Chancen vor dem gegnerischen Tor, ein Torschuss der im Außennetz landete, ein weiterer Fernschuss, aber leider kein weiteres Tor. Ganz kurz vor Ende der zweiten Halbzeit gab es noch eine Auswechslung und dann ging es mit einem Spielstand von 3:0 in die Pause.

Mit einer neu zusammengestellten Mannschaft, ging es in der zweiten Hälfte auf den Platz. Nun mussten sich die Jungs erst mal wieder finden und zu Beginn der zweiten Halbzeit war das Spiel eher etwas unkoordiniert und unkonzentriert. Es wurde aber schnell wieder ins Spiel gefunden und man konnte schöne Torchancen erarbeiten. Die Gastgeber hatten kaum Tormöglichkeiten, somit war unser Tormann-Gottseidank-relativ entspannt. Auf der anderen Seite gab es gut herausgespielt Möglichkeiten das Pass Spiel funktionierte noch nicht ganz genau, der ein oder andere Pass war noch etwas zu lang. Aber nach einem geglückten Kombinationsspiel folgte das 4:0 in der 30. Minute. Fast unmittelbar danach fiel beinah das 5:0, aber der Torschuss ging knapp vorbei. Auch weiterhin dominierten unsere Jungs das Spiel und wir hatten mehr Ballbesitz. Es gab weitere gute Möglichkeiten für einen weiteren Treffer, einmal nach einem Einwurf, einmal nach einer weiteren Ecke, nach einem schönen Passspiel wurde das 5:0 erzielt. Es gab noch einen sehr guten Fernschuss, der allerdings durch eine gute Torwartparade des FC Stern verhindern wurde. Anschließend daran wurde aber in der letzten Spielminute noch das halbe Dutzend voll gemacht, und der SV Dornach besiegt den FC Stern mit 6:0.

SiegGegenNeubiberg01

Die Siegesserie unserer Jungs hält an. Bei strahlendem Sonnenschein wurde heute um 12:30 Uhr unser Heimspiel gegen den TSV Neubiberg angepfiffen. Zu Beginn der Partie waren beide Mannschaften noch etwas unkoordiniert. Aber unsere  Mannschaft, fand sehr schnell ins Spiel und hatte bald ihre erste Torchance. Der Druck aufs gegnerische Tor war immens und wurde in der dritten Minute mit dem 1:0 belohnt. In der Folge waren unsere Jungs etwas übermotiviert und so kam es zu einem unschönen Foul gegen einen Spieler des TSV Neubiberg. Hier gab es einen Freistoß und eine sehr gefährliche Szene vor unserem Tor. Die Gegner konnten diese Chance nicht nutzen und im Gegenzug gab es für die Dornen sehr viele schön raus gespielte Torchancen. Sie  zeigten  ein sehr schönes Pass-Spiel und waren im Strafraum des Gegners weiterhin sehr gefährlich. Dieser Druck zu einem weiteren Treffer zum 2:0 in der 7. Minute. Es gab weiterhin Klasse Aktionen vor dem Tor des Neubibergers Torwarts. Unsere Jungs stürmten was das Zeug hielt und in der 9. Spielminute nach wieder einem wunderschönen Pass fiel das 3:0. In der Folge gab es weiterhin erstklassige Tormöglichkeiten und in der 12. Spielminute fiel das 4:0 für die Dornen. Die F2 spielte sehr schön zusammen und in der 15. Minute fiel das verdiente 5:0. Nun ging es  Schlag auf Schlag und gleich in der nächsten Minute fiel das 6:0. In der 18. Spielminute gab es noch einmal Ecke für den SV Dornach, und danach gingen die Jungs mit einem Zwischenstand von 6:0 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause und diversen Auswechslungen dauerte es eine Zeit lang bis die Dornach Jungs wieder in ihr Spiel fanden. In dieser Phase des Spiels kamen die Gäste kaum über die Mittellinie in unserem Strafraum. Die F2 dominierte das Spiel und ein weiteres Tor lag förmlich in der Luft. In der 28. Spiel Minute fiel das 7:0. Eine weitere Ecke brachte nach einer hervorragenden Flanke das 8:0 in der 29. Minute. Es folgten weiterhin schöne Spielzüge unserer Jungs, aber auch unsere Gegner konnte nun größere Spielanteile für sich verbuchen. Nun hieß es den Kasten sauber zu halten! Dies gelang gottseidank sehr gut. Nach einem wunderschönen herausgespielten Pass fiel das 9:0 in der 36. Spielminute und in der letzten Minute fiel zur Krönung das runde 10:0.

Weltklasse Jungs!