Beiträge

Am 17. Februar war unsere U9 zu Gast beim stark besetzen Turnier des SC Baldham-Vaterstetten. In der Vorrunde ging es zunächst gegen das altbekannte Team von Rot-Weiß Oberföhring und die so wichtige Auftaktbegegnung konnte mit einem 3:1 Erfolg beendet werden. Somit waren die Dornen im Turnier „drin“. In der zweiten Begegnung konnte ebenfalls mit 3:1 gewonnen werden, diesmal gegen den TSV Grasbrunn. Im abschließenden Gruppenspiel ging es somit gegen die SpVgg Unterhaching nur noch um den Gruppensieg. Auch hier ließen unsere Dornacher Jungs nichts anbrennen und am Ende stand ein 2:0 Sieg zu Buche.

Nun ging es im Halbfinale gegen den TSV Poing und diesmal wurde es enger als in den Vorrundenspielen. Dennoch setzten sich die Dornen erneut durch – diesmal mit 3:2, was gleichbedeutend mit dem Finaleinzug war. Hier wartete der gastgebende SC Baldham-Vaterstetten auf unsere Buam und es entwickelte sich eine einseitige Partie mit einem 5:1 Triumpf für unsere Jungs. Nach der Schlusssirene kannte der Jubel keine Grenzen.

Die Ergebnisse im Überblick:

Vorrunde:
RW Oberföhring – SVD 1:3
SVD – TSV Grasbrunn 3:1
SpVgg Unterhaching – SVD 0:2

Halbfinale:
TSV Poing – SVD: 2:3

Finale:
SC Baldham-Vaterstetten – SVD 1:5

Im vierten Liegaspiel gegen Baldham-Vaterstetten 2 hatten sich die Dornen wieder viel vorgenommen und ließen von Beginn an nichts anbrennen.

Im Fokus stand, wie auch schon in den Begegnungen zuvor das Zusammenspiel, welches von den Jungs phasenweise gut umgesetzt wurde.

Nach einer gelungenen Kombination, konnte bereits nach nicht einmal zwei Minuten die Führung erzielt werden. Doch der Jubel hielt nicht lange an, und prompt im Gegenzug konnten die Gäste den Ausgleichstreffer erzielen. Das Gegentor ruckelte die Dornen wach und es wurde wieder konzentriert zu Werke gegangen. Durch das von nun an gute Passspiel konnten die Jungs die Führung bis zur 10. Minute auf 5:1 ausbauen. Die Dominanz der Dornen wurde immer größere, und der Ball lief sehr gut. Bis zur Halbzeit konnten noch einige Chancen herausgespielt werden und somit gingen die Dornen verdient mit 8:1 in die Pause.

In der zweiten Hälfte konnte, aufgrund des Spielstandens, einiges ausprobiert werden und die Jungs wurden auf ungewohnten Positionen eingesetzt. Auch dadurch ließen sich die Jungs nicht bremsen und erspielten sich Chance um Chance. Die Gäste aus Vaterstetten setzten dem Druck der Dornen nichts mehr entgegen und somit endete die Partie verdient mit 13:1.

Nach vier Siegen aus vier Spielen kommt das spielfreien Wochenende zwar eher ungelesen, weil die Jungs richtig heiß auf’s Kicken sind, wie auch die tolle Trainingsbeteiligung zeigt. In zwei Wochen folgt dann das nächste Heimspiel gegen unsere Nachbarn von Arcadia.