Beiträge

Am morgigen Samstag ist es für die U11 des SV Dornach soweit: Aufgrund ihrer erfolgreichen Qualifikation über die Vorrunde und das Kreisfinale dürfen unsere 2008er beim Bezirksfinale B auf dem Sportgelände des SV Eichenried antreten. Schon jetzt ist man unter den besten 32 Teams von insgesamt knapp 400 gestarteten Mannschaften! Das Bezirksfinale stellt die letzte Hürde vor dem großen MerkurCup Finale mit den besten 8 Teams dar, bei dem dann höchstwahrscheinlich auch nach erfolgreicher Qualifikation die Nachwuchsteams der Bayern, der Hachinger und der Löwen an den Start gehen werden. Das Finale findet heuer schon zum 25. Mal statt, sodass die Jubiläumsausgabe des Finales im Stadion der SpVgg Unterhaching stattfindet. Aufjedenfall ein richtiges Highlight für alle Beteiligten, die dort teilnehmen dürfen!

Dafür müsste unsere U11 das Bezirksfinale am Samstag den 06.07. ab 13:00 Uhr unter den besten zwei Teams abschließen, was für den SV Dornach eine bisher noch nie erreichte Sensation wäre! In Eichenried trifft der SVD morgen der Gruppe 1 auf den SC Gaißach, den SV Münsing-Ammerland und den Gastgeber SV Eichenried zu tun. In Gruppe 2 spielen der SC Baldham-Vaterstetten, der TSV Eching, der ASV Dachau und der TSV Herrsching. Im KO-Modus der beiden Bestplatzierten einer Gruppe werden dann die beiden Finalisten ausgespielt, die dann in zwei Wochen um den Siegerpokal des größten E-Jugendturniers der Welt kämpfen dürfen!

 

Die 2008er des SV Dornach erreichten einen überragenden Erfolg beim U11-Kreisfinale des MerkurCups 2019 in Ismaning! Nach einem anstrengenden Tag zog die Mannschaft durch den Turniersieg noch eine Runde weiter ins Bezirksfinale ein, was sämtlichen U11-Mannschaften des SVD davor bisher nur einmal gelang!

Vorrunde:

SC Grüne Heide Ismaning – SVD 0:3

SV Lohhof – SVD 0:0

SVD – VfR Garching 5:1

Zu Beginn der Vorrunde ging es gleich gegen den Gastgeber, den man auf keinen Fall unterschätzen wollte. Schnell konnten die Jungs zwar mit 2:0 in Führung gehen, doch irgendwie fehlte der unbedingte Willen, Einsatz zu zeigen und die klare Überlegenheit in Tore umzumünzen. Drei geschossene Tore in einem Spiel werden beim MerkurCup mit einem Extrapunkt belohnt, der oft bei der Endabrechnung wichtig sein kann. Auch nach der Pause wollte der Funke noch nicht so richtig überspringen, doch den Ismaningern unterlief ohne unsere Einwirkung ein blödes Eigentor, was den 3:0-Endstand bedeutete.

Im zweiten Spiel spielten unsere Jungs gegen die starken 2008er des SV Lohhof. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem die Dornen mit laufender Spielzeit besser wurden. Beide Abwehrreihen standen sicher und somit trennten sich beide Favoriten auf den Einzug ins Halbfinale mit 0:0.

Beim letzten Spiel der Gruppenphase war der Gegner der VfR Garching. Andere als es das Endergebnis mit 5:1 vermuten lässt, taten sich die Dornen wieder sehr schwer, ein ansehnliches Spiel zu gestalten. Nur aufgrund der Harmlosigkeit der Gegner konnte letztendlich der 2. Platz hinter dem SV Lohhof aufgrund des schlechteren Torverhältnisses belegt werden.

Halbfinale:

Kirchheimer SC – SVD 0:1

Im Halbfinale war beiden Mannschaften anzumerken, was auf dem Spiel stand. Auf beiden Seiten gab es wenige Chancen, das Spiel war geprägt durch viele unzureichende Aktionen in der Offensive beider Teams. Nach der Halbzeit weckte eine Willensleistung unseres Stürmers die Mannschaften mit dem umjubelten 1:0. Diesen Vorsprung ließ man sich trotz anrennender Kirchheimer nicht mehr nehmen. Schon aufgrund des Finaleinzugs war dann die Teilnahme im Bezirksfinale in trockenen Tüchern.

Finale:

SVD – SV Lohhof 3:0

Im Finale traf man dann wiederum auf die Lohhofer Jungs und beiden Teams war die aufkommende Erschöpfung aufgrund der Temperaturen anzumerken. Die erste Halbzeit blieb wiederum torlos, jedoch dieses Mal waren die Dornen von Anfang an voll da, was evtl auch an einer kleinen, kurz vor Anpfiff erhaltenen Motivationsspritze durch die Trainer lag. Dann platzte endlich der Knoten und die Dornen konnten mit drei schnellen Toren entscheidend davonziehen. Nach dem Abpfiff war der Jubel über den Einzug in das Bezirksfinale bei allen Beteiligten groß, garniert wurde der Sieg durch 17 Eintrittskarten für ein Spiel des FC Bayern in der Allianz Arena und ein von den Spielern signiertes FCB-Trikot! Bei aller Freude bleibt jedoch ein kleiner Wermutstropfen bleibt jedoch: Das Bezirksfinale könnte terminlich mit dem großen Sommerturnier des SVD kollidieren, sodass man das eigene Turnier wohl gar nicht spielen kann! Weitere Berichte finden sich auf der offiziellen Website des MerkurCups:

https://www.merkurcup.de/news/kreisfinale/muenchner-merkur-kreis-13/merkur-cup-dornach-gewinnt-kreisfinale-12324213.html