Beiträge

Taktikbesprechung in der Halbzeit. Spielstand 4:1

Am Freitag den 01.07. fuhren die Jungs der E1 und D1 zusammen mit den Trainern und einigen Eltern auf einen zweitägigen Ausflug nach Österreich, um dort parallel ein Sommerturnier beim SV Prutz zu absolvieren. Nach Schulende ging es am frühen Freitagnachmittag mit den drei Vereinsbussen und zusätzlichen Autos los. Aufgrund von Stau verzögerte sich die Ankunft in der Jugendherberge etwas, was der Stimmung der Jungs jedoch nicht schadete 🙂

Nach der Zimmeraufteilung und dem Beziehen der Betten ging es abends noch zusammen mit den Eltern in eine Pizzeria. Nach dem Essen fuhren die Trainer und Jungs zurück in die Jugendherberge, wo gemeinsam auf Großleinwand das EM-Viertelfinale zwischen Wales und Belgien verfolgt wurde. Im Anschluss daran war Nachtruhe angesagt, da am Samstag ein anstrengender Tag wartete.

Pünktlich um 6:30 Uhr am nächsten Morgen stand dann das Weckkommando vor den Zimmern der Jungs, die zum Erstaunen der Trainer größtenteils ziemlich fit wirkten :). Nach einem reichhaltigen Frühstück und einem Erinnerungsfoto vor der Jugendherberge, fuhr man die letzten Kilometer zum Turnierort.

Bei herrlichem Wetter verbrachten beide Mannschaften den Tag auf der Sportanlage, wobei die D1 am Ende den 7. von 10 Plätzen belegte und die E1 einen starken 3. Platz von 16 Mannschaften erreichte. Dabei ist anzumerken, dass bei der D-Jugend mit 7 Spielern und bei der E-Jugend mit 9 Spielern + Abseits gespielt wurde, also genau umgekehrt wie es normalerweise in Deutschland gewesen wäre.

Pünktlich zum Ende des Turniers begann es zu regnen, was auch die ganze Rückfahrt anhielt. Um 20 Uhr abends kam man pünktlich eine Stunde vor Anpfiff des EM-Spiels zwischen Deutschland und Italien am Sportheim an.

Fazit: Der Ausflug nach Österreich war ein super Erlebnis für alle beteiligten Jungs, Eltern und Trainer! Auch wegen des vorbildlichen Verhaltens aller Spieler kann so ein Event aufjedenfall wiederholt werden!

Zum zweiten Spiel der Rückrunde kam Grüne Heide Ismaning den SV Dornach besuchen. Man kannte sich bereits bestens aus der Hinrunde, die die Dornen als Tabellen 2. hinter den heutigen Gästen abschließen konnten. Beim letzten Aufeinandertreffen trennte man sich 0:0, was besonders aus Sicht der Dornacher ein eher glückliches Ergebnis darstellte

Mit einem dementsprechend schweren Spiel rechnete man auch heute, weshalb die Jungs der Heimmannschaft von Beginn an alles gaben, um diesmal die 3 Punkte in Dornach zu behalten. In Folge dessen konnte man eine Dornacher Mannschaft bestaunen, die besonders in den Zweikämpfen sehr präsent war und dem Gegner somit wenig Raum lies ihr Spiel zu entfalten. Es entwickelte sich sehr schnell ein munteres und hochklassiges Fußballspiel, in dem beide Mannschaft absolut auf Augenhöhe gegeneinander antraten. Durch das sehr gute Pressing und Defensivspiel beider Mannschaft, fand das Spiel größtenteils im Mittelfeld statt, wo um jeden Zentimeter gekämpft wurde. Dennoch entwickelten sich einige sehr gute Möglichkeiten auf beiden Chancen, aus denen allerdings nur die Dornen Profit schlagen konnten. Nach ihrem “Lucky Punch” liesen sie defensiv nichts mehr anbrennen, verpassten es allerdings vorne den Sack zuzumachen. Daher wurde den Zuschauern bis zum Schlusspfiff ein spannendes Spiel geboten, dessen Ausgang bis zum Ende offen blieb.

Ein super Spiel der Heimmanschaft, bei dem es trotzdem ein paar Punkte gibt, die es zu verbessern gilt, stimmen das Trainergespann sehr positiv. Der Plan für die nächsten Wochen steht also bereits und wir hoffen, dass wir an dieser Leistung anknüpfen können.

Baldham-Vaterstetten 2 gg. SV Dornach 3:1 (1:1)

Nach einer erstklassigen Vorrunde, die hochverdient mit dem 2. Tabellenplatz und somit mit dem ersehten Platz in der Aufstiegsrunde endete, ging es am gestrigen Samstag mit hohen Ambitionen zum 1. Punktspiel der Rückrunde. Dass die neue Liga eine deutlich größere Herausforderung an alle Beteiligten darstellen würde, war klar und so ging man mit hoher Konzentration und viel Ehrgeiz in die Partie gegen den Gastgeber aus Baldham-Vaterstetten. Die Hausherren machten den Dornacher Jungs von Anfang an durch starkes Pressing das Leben schwer. So merkte man den Jungs deutlich die Verunsicherung an, was schnell dazu führte, dass man sich selbst nicht genug vertraute und anstatt dem klaren und sicheren Aufbauspiel, das in der Hinrunde den Schlüssel zum Erfolg darstellte, viel zu häufig zu langen unkontrollierten Bällen von hinten heraus griff. Trotzdem entwickelte sich über die komplette Spielzeit ein größtenteils ausgeglichenes Spiel. Die Gäste wurden dabei zu meist gefährlich, wenn sie es schafften den Gegner bereits weit in dessen Hälfte zu stören. So konnte man einige schnelle Konter setzen, die noch zu der ein oder anderen großen Chance führten. Dieses gezielte Gegenpressing von Seiten der Dornacher fand allerdings zu selten statt und so schafften es die Baldhamer Jungs zu oft durch einfaches und kontrolliertes Aufbauspiel gefährlich vor das Dornacher Tor zu kommen.

Alles in allem gewannen die Gastgeber das 1. Punktspiel der Rückrunde verdient, da es den Gästen zu oft an Klarheit im Aufbauspiel und dem entscheidenden Druck im Gegenpressing fehlte. Daran gilt es nun zu arbeiten, um im nächsten Spiel wieder die 3 Punkte mitzunehmen.

 

Es ist wieder soweit: die D1-Jugend eröffnet die Rückrunde!