Beiträge

Am Samstag, erreichten unsere F1-Junioren mit einer ausgezeichneten Leistung, beim sehr stark besetztem Heimturnier,  das Finale. Nur dem späteren Turniersieger aus Rosenheim musste man sich knapp geschlagen geben.

In der Vorrunde startete unsere Mannschaft sehr konzentriert gegen einen alten Bekannten aus der Alligatorgruppe, der SpVgg Unterhaching. Unsere Dornen konnten recht schnell 1:0 in Führung gehen und ließen keine großen gegnerischen Chancen zu. In der 7. Minute konnte nach einer sehr schönen Kombination auf 2:0 erhöht werden, was auch der Endstand war. Dieser gelungene Auftakt gab die entsprechende Sicherheit für die nächsten Spiele. Im 2. Spiel ging es gegen den FC Eintracht München. Unsere Mannschaft war zwar drückend überlegen, aber das erlösende Tor fiel erst in der 2. Hälfte der Partie. Nach einem Lattentreffer der gegnerischen Mannschaft konnte diese Partie dann doch glücklich 1:0 beendet werden. Das nächste Spiel gegen den TSV Bad Endorf war dann eine klare Angelegenheit und das Spiel würde 4:0 gewonnen. Nun ging es gegen unseren Nachbarn vom TSV Feldkirchen. Auch in diesem Spiel taten sich unsere Dornen trotz Feldüberlegenheit recht schwer und das Spiel konnte knapp 1:0 gewonnen werden. Nun ging es gegen den Vorjahressieger aus Rosenheim. Das Spiel war sehr ausgeglichen und wurde durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr entschieden. Rosenheim konnte knapp 1:0 gewinnen. Im letzten Spiel ging es gegen den TSV Waldtrudering um den Gruppensieg. Unsere Jungs gingen sehr konsequent zu Werke und das Spiel konnte 1:0 gewonnen werden. Damit hatten unsere Dornen in der gesamten Vorrunde nur 1 Tor gegen Rosenheim kassiert.

Als Gruppenerster ging es im Viertelfinale gegen den FC Unterföhring, die in Ihrer Gruppe 4. geworden waren. Jetzt in der KO-Phase waren unsere Jungs hellwach und konnten recht früh in Führung gehen. Dieser Treffer gab die notwendige Sicherheit und das Viertelfinale konnte letzendlich verdient 3:1 gewonnen werden.

Im Halbfinale ging es gegen die noch unbekannte Mannschaft vom SV Untermenzing. Man merkte beiden Mannschaften an, dass jeder unbedingt gewinnen wollte. Es entwickelte sich ein sehr hitziges Spiel mit dem besseren Ende für unsere Mannschaft. Durch ein schön herausgespieltes Tor war der Einzug ins Finale mit einem doch verdienten 1:0 sichergestellt.

Im Finale ging es dann wieder gegen den Vorrundengegner TSV 1860 Rosenheim. So kurz vor dem Turniersieg gaben unsere Dornen noch einmal alles. Jeder kämpfte und rackerte bis zum umfallen. Leider konnten die leichten Vorteile beim Ballbesitz nicht in Tore umgewandelt werden. Durch eine verunglückte Flanke, die direkt bei uns im Tor landete, gingen wir unglücklich in Rückstand. Alle Bemühungen halfen aber nichts mehr und es blieb beim etwas unglücklichen Endstand von 0:1.

Das erreichen des Finale ist bei diesem starkem Teilnehmerfeld eine absolute spitzen Leistung. Wir sind sehr stolz auf unsere Mannschaft und freuen uns auf die noch ausstehenden Turniere. Ein Highlight wird noch das Sommerturnier in Grünwald werden, wo zum Beispiel die F1 von Augsburg, Ulm, Heidenheim Reutlingen und Lohhof spielt.

Am Samstag spielten unsere F1-Junioren das erste starke Sommerturnier der Saison beim TSV Poing. Für uns Trainer war es wichtig, die zuletzt sehr guten Leistungen der Mannschaft in der überregionalen Alligatorgruppe, auch in den Sommerturnieren weiter zu bestätigen. Gleich im ersten Spiel mussten unsere Dornen gegen die F1 des Gastgebers Poing antreten. Man merkte beiden Mannschaften an, dass jeder unbedingt das erste wichtige Spiel im Modus alle gegen alle gewinnen wollte. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Keine der beiden Mannschaften konnte sich einen signifikanten Vorteil herausspielen und somit endete das erste Spiel nach 15 Minuten 0:0 unentschieden.

Im zweiten Spiel ging es gegen den TSV Neubiberg. In dieser Partie gingen beide Mannschaft sehr leidenschaftlich zu Werke und man merkte sofort, dass keine der beiden Mannschaften was zu verschenken hatte. Nach 5 Minuten konnten unsere Jungs nach einem sehr schönen Angriff endlich das erste Turniertor erzielen und mit 1:0 in Führung gehen. Unmittelbar im Gegenzug wurden unsere Dornen allerdings durch einen sehr glücklichen Fernschuss der Neubiberger kalt erwischt und es stand 1:1. Nach diesem Gegentreffer ging ein Ruck durch unsere Mannschaft und alle waren hellwach auf dem Platz. Unsere Jungs nahmen nun das Heft in die Hand und in den letzten 7 Minuten konnte der Spielstand noch auf 5:1 erhöht werden. Das war eine klasse Leistung.

Im dritten Spiel ging es gegen den bis zu diesem Zeitpunkt ungeschlagenen TSV Grafing. Unsere Jungs waren direkt vom Anpfiff an sehr konzentriert und konnten nach 4 Minuten bereits in Führung gehen. Die Abwehr stand sehr sicher es wurde eine Chance nach der anderen herausgespielt. Es folgten noch zwei weitere Treffer zum Endstand von 3:0.

Im nächsten Spiel ging es gegen die bis dahin sieglose Mannschaft aus Sauerlach. In den ersten 6 Minuten waren unser Jungs noch total im Tiefschlaf. Jeder hatte das Gefühl das Spiel läuft von alleine, da muss ich nichts tun. Prompt gab es einen Überraschungsangriff und unsere Dornen lagen 1:0 im Rückstand. Es dauerte fast 10 Minuten bis unsere Jungs wieder Ihren Rhythmus fanden und das 1:1 erzielen konnten. Die letzten 5 Minuten waren dann wieder alle hellwach und das Spiel konnte 4:1 gewonnen werden.

Im letzten Spiel ging es gegen den TSV Moosach, gegen den wir 2 Tage vorher im Meisterschaftsspiel der Alligatorgruppe 4:1 verloren hatten. Unsere Jungs wollten natürlich in diesem Spiel die schnelle Revanche. Von Anfang an waren wir voll konzentriert und konnten nach 6 Minuten 1:0 in Führung gehen. Aufgrund eine sehr starken Abwehrleistung stand unsere Mannschaft hinten sehr sicher und kurz vor Ende der Partie konnte sogar auf 2:0 erhöht werden.

Somit wurde der SV Dornach als einzige ungeschlagene Mannschaft verdient Turniersieger. Jetzt geht es weiter mit der Vorbereitung auf unser großes Heimturnier am 08.07.2017 beim SV Dornach.

Für unsere F1 Junioren ging es am letzten Spieltag in der Alligator Gruppe noch einmal gegen den TSV Moosach-Hartmannhofen. Nach dem suveränen Sieg vom letzten Wochenende wollten sich unsere Dornen mit einer tollen Leistung aus der Saison verabschieden. Das Spiel wurde von beiden Seiten sehr intensiv geführt und unsere Dornen konnten sich zu Beginn der Party einige hochkarätige Chancen erspielen. Leider fehlte ein bisschen das Glück beim Abschluss. Mitte der ersten Halbzeit viel dann mit der ersten richtigen Chance der Gäste das 0:1. Unsere Jungs hielten trotz des Rückschlages excellent dagegen, aber weitere Großchancen konnten leider nicht verwandelt werden. So blieb es bis zur Pause bei dem knappen Rückstand.

In der zweiten Hälfte wollten es unsere Jungs noch einmal wissen und begannen sehr konzentriert. Die Abwehr stand sehr stabil und der Gegner kam so gut wie gar nicht mehr gefährlich vor unser Tor. Der Druck konnte noch einmal erhöht werden und Mitte der 2. Halbzeit fiel dann endlich der verdiente Ausgleichstreffer zum 1:1. Nun merkte man der Mannschaft an, dass wir noch mehr wollten. Der Druck nach vorne wurde noch einmal erhöht, was aber unsere sonst sehr stabile Abwehr schwächte. Leider konnte unser Gegner die entstehenden Lücken optimal Nutzen und wieder mit 2:1 in Führung gehen. In der Schlussphase der Partie wollten unsere Dornen unbedingt noch den Ausgleich erzielen. Leider konnten wir deshalb nicht mehr so konsequent nach hinten arbeiten und es folgen noch 2 Kontertore zum Endstand von 1:4.

Alles in allem hat unsere Mannschaft ein tolles kämpferisches Spiel gezeigt und wenn wir etwas mehr Glück bei der Chancenverwertung gehabt hätten, wäre auch noch mehr drin gewesen.

Am 01. Mai ging es für unsere gemixte U10 in die verdiente Finalrunde gegen so namhafte Mannschaften wie 1. FC Nürnberg, Wacker Innsbruck und Kickers Offenbach. Am Finaltag des Raiffeisenbank München-Nord e.V. Cups mussten unsere Dornen in unserer Sechsergruppe unter die beiden Erstplatzierten kommen, um das Viertelfinale zu erreichen. Insgesamt wurde parallel in vier Sechsergruppen gespielt. Jeweils die ersten beiden Mannschaften konnten sich für das Viertelfinale qualifizieren.

Unglücklicher Auftakt

In der Auftaktbegegnung mussten unsere Dornen gegen den TSV Grünwald antreten. Aufgrund der parallelen Maibaumfeier in Dornach mussten unsere Jungs im ersten Spiel auf drei erfahrene Spieler verzichten und sind ohne Auswechselspieler angetreten.

Der TSV Grünwald wurde aufgrund der Vortagesergebnisse als ein Hauptwettbewerber für die ersten beiden Gruppenplätze gesehen. Es entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Aufgrund einer kurzen Unachtsamkeit in der 9. Minute konnten die Grünwalder 1:0 in Führung gehen. Unsere Dornen versuchten die letzten Minuten alles um den Ausgleich zu erzielen. Leider blieb es bei dieser knappen Niederlage.

0:1 gegen 1. FC Nürnberg

Gegen die jungen “Glubber”, entwickelte sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Auf beiden Seiten wurden hochkarätige Chancen herausgespielt. Etwas glücklich konnten die Nürnberger in der 8. Minute in Führung gehen. In der Schlussoffensive konnten sich unsere Dornen noch 2 Großchancen erarbeiten, die aber leider ganz knapp vergeben wurden. Somit blieb es bei der zweiten sehr knappen Niederlage.

Gerechtes 0:0 gegen Wacker Innsbruck

Um noch eine kleine Chance auf das Viertelfinale zu wahren musste nun ein Sieg gegen die stark einzuschätzenden Innsbrucker her. Es entwickelte sich wieder eine extrem spannende Partie, mit wenigen Torchancen. Beide Abwehrreihen gingen sehr konsequent zu Werke und ließen kaum Chancen zu. Nach 12 Minuten endete die Partie mit einem gerechten 0:0.

1:3 gegen Kickers Offenbach

Die bis zu diesem Spiel ungeschlagenen Offenbacher waren gegen unsere Dornen der klare Favorit. Auch diese Begegnung konnten unsere Dornen zunächst sehr offen gestalten. Nach der toll herausgespielten Führung der Kickers konnten unsere Jungs nach einer tollen Kombination sogar zum 1:1 ausgleichen. Leider setzten sich dann gegen Ende der Partie die robusteren Offenbacher doch durch und erzielten noch zwei Treffer zum Endstand von 1:3.

Tolles 3:0 gegen BC Attaching zum Schluss

Im letzten Spiel gegen das junge Team vom BC Attaching (Jg. 2008) wollten sich unsere Dornen noch einmal mit einer tollen Leistung verabschieden. Alle Spieler gingen noch einmal sehr konzentriert zu Werke und es folgte ein schnelles 1:0. Im weiteren Verlauf des Spiels wurden weitere Großchancen herausgespielt und es folgten noch zwei tolle Tore zum Endstand von 3:0.

Positive Gesamtbilanz von 13:5 Toren und mit Gruppenplatz 5 in der Finalrunde

Fazit: Über beide Turniertage haben unsere Jungs gezeigt, dass Sie mit den vermeintlich großen Clubs wie 1860 München, 1.FC Nürnberg oder Wacker Innsbruck auf Augenhöhe mithalten können. Bis auf ganz wenige Ausnahmen, wie zum BC Attaching waren ausschließlich 2007er Mannschaften am Start. Somit hat unsere gemischte Mannschaft aus 2007er und 2008er Jungs eine exzellente Leistung gezeigt.

Turniersieger wurde Sturm Graz, die im Finale 1:0 gegen den SSV Ulm gewonnen haben. Das Spiel um Platz 3 hat der TSV 1860 München 3:1 gegen die Kickers Offenbach gewonnen.

Bei unserem Heimturnier konnten unsere F1 Junioren trotz eines ersatzgeschwächten Kaders gegen die angetretenen Top Mannschaften wie zum Beispiel der FC Bayern München oder 1860 München auf Augenhöhe mithalten und erzielten einen tollen 5. Platz.

3:1 Auftaktsieg gegen den TSV Poing

Im ersten Spiel der Gruppenphase ging es gegen den TSV Poing. Unsere Dornen wollten im 1. Spiel gleich eine Duftmarke setzen und die Sicherheit für die nächsten schweren Begegnungen bekommen. Nach einem Blitzstart gingen unsere Jungs durch eine schön herausgespielte Kombination schnell 1:0 in Führung. Dieser Treffer gab die notwendige Sicherheit und wir konnten unser Spiel schön in die gegnerische Hälfte verlagern. Es folgte ein schön herausgespielter Treffer zum 2:0. Eine kleine Unkonzentriertheit kurz vor Ende der Party ermöglichte dem TSV Poing den Anschlusstreffer zum 2:1. Doch unsere Dornen konnten noch einmal zulegen und erhöhten fast direkt im Gegenzug zum 3:1 Endstand. Alles in allem war das ein hoch verdienter und ungefährdeter Auftaktsieg.

1:2 Niederlage gegen TSV Grünwald

Der Auftaktsieg gab unserer Mannschaft das nötige Selbstvertrauen und unsere Dornen starteten die Begegnung gegen den TSV Grünwald sehr offensiv und selbstbewusst. Der aufgebaute Druck führte dann auch sehr schnell zur verdienten 1:0 Führung. Leider machten wir uns dann im weiteren Verlauf des Spiels das Leben selbst schwer. Nach 2 Unaufmerksamkeiten bei Standardsituationen waren wir nicht auf der Höhe und gerieten leider unnötig 1:2 in Rückstand. Leider führte unsere Schlussoffensive nicht mehr zum mehr als verdienten Ausgleichstreffer.

0:1 Niederlage gegen FC Bayern München

Das Highlight für unsere Dornen war dann die Begegnung gegen den hohen Favoriten und Vorjahressieger FC Bayern München. Unsere Jungs waren voll konzentriert und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Zwar hatten, wie zu erwarten, die Bayern deutlich mehr Spielanteile aber unsere Jungs hielten souverän dagegen.  Unser Torwart wuchs förmlich in diesem Match über sich hinaus und vereitelte eine sichere Torchance nach der anderen durch wirklich ausgezeichnete Paraden. So konnte das Spiel bis 1 Minute vor Schluss verdient ausgeglichen gestaltet werden. Leider führte in der letzten Minute ein abgefälschter, unhaltbarer Schuss doch noch zum 1:0 Siegtreffer für den FC Bayern München. Trotzdem hat unsere Mannschaft ein exzellentes Spiel gezeigt und ein historisch gutes Ergebnis gegen die Bayern erzielt.

3:0 Sieg gegen SG Quelle Fürth

Im letzten Gruppenspiel ging es gegen die SG Quelle Fürth noch um die Chancenwahrung auf ein mögliches Halbfinale gegen 1860 München. Das Spiel musste unbedingt hoch gewonnen werden. Unsere Dornen gingen sehr konzentriert zu Werke und hatten das gesamte Spiel gut unter Kontrolle. Der Angriffsdruck führte dann auch zu den verdienten und schön herausgespielten Treffern, zum Endstand von 3:0. Jetzt konnten wir leider nichts mehr beeinflussen und mussten abwarten was der TSV Grünwald in seinen letzten beiden Spielen für Ergebnisse erzielte. Leider fehlten uns zum Schluss 2 Tore für die Teilnahme am Halbfinale und wir haben uns für das Spiel um Platz 5 gegen den SC Fürstenfeldbruck qualifiziert.

1:0 Sieg gegen SC Fürstenfeldbruck

Die Enttäuschung über das verpasste Halbfinale war schnell vergessen und unsere Jungs wollten im Entscheidungsspiel um Platz 5 noch einmal Vollgas geben. In den ersten Minuten geriet unsere Mannschaft stark unter Druck aber unsere Abwehr und unser Torwart hielten uns sicher im Spiel. Ab der 4. Spielminute übernahmen dann unsere Dornen immer mehr die Initiative und nach einem schön herausgespielten Konter erzielten wir das 1:0. Nach dem Führungstreffer wurden unsere Jungs immer sicherer und die Führung konnte bis zum Schlusspfiff souverän verteidigt werden.

Damit haben sich unsere F1-Junioren  in einem Top besetzten überregionalen Teilnehmerfeld toll behauptet und gezeigt, dass Sie bei den prominenten Mannschaften mithalten können.

Der Turniersieg ging am Ende verdient durch einen 4:0 Finalsieg gegen 1860 München an den Vorjahressieger FC Bayern München.

Am 14. Januar stand für die F1 des SV Dornach das Turnier des VfB Forstinning auf dem Programm. Nachdem die beiden bisherigen Turniere dieses Winters ausgesprochen erfolgreich verlaufen waren und neben einem zweiten Platz auch schon ein Turniersieg zu verbuchen war, nutzten die Trainer die Gelegenheit, um neue Varianten und Positionen zu üben.

Zum Auftakt ging es in der Gruppenphase gegen den späteren Turniersieger ESV Freimann. Es entwickelte sich von Beginn an eine ausgeglichene Begegnung, die aber auch die ein oder andere Unkonzentriertheit mit sich brachte. Am Ende hatte der ESV das etwas glücklichere Ende für sich und konnte die Partie mit 1:0 für sich entscheiden.

In der zweiten Begegnung gegen den BC Attaching ging es ebenfalls munter hin und her mit leichten Feldvorteilen und auch einem Chancenplus für die Dornen. Folgerichtig konnten unsere Jungs auch verdient mit 1:0 in Führung gehen. Aber statt dadurch an Sicherheit zu gewinnen, wurden die Dornen immer nervöser, je näher die Schlusssirene kam. Mit etwas Glück konnte der knappe Vorsprung jedoch über die Zeit gerettet werden.

Zum Abschluss der Vorrunde ging es dann gegen die Gastgeber vom VfB Forstinning. Die Begegnung konnte unser Team überlegen gestalten und ließ keinen Zweifel daran, dass es als Sieger vom Platz gehen wollte. Mit 3:1 fiel das Ergebnis diesmal sogar eher schmeichelhaft für unsere Gegenüber aus. Der Einzug ins Halbfinale war geschafft.

Hier wartete ein alter Bekannter auf uns. Der SC Arcadia Messestadt, gegen den im Kirchheimer Halbfinale (2:0) und in der Freiluftsaison (3:0) jeweils gewonnen werden konnte. Es entwickelte sich, wie schon bei diesen beiden Begegnungen, ein harter Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Die Dornen wirkten diesmal jedoch etwas zögerlicher und den Messestädtern war anzumerken, dass sie nicht die dritte Niederlage in Folge kassieren wollten. Beide Mannschaften hatten Chancen auf den Sieg, aber am Ende ging Arcadia mit 1:0 als glücklicher, wenn auch nicht unverdienter Sieger vom Platz.

Im Spiel um den dritten Platz ging es dann gegen Höhenkirchen, und es wurde wieder fleißig rotiert. Zwar hatten die Dornen deutlich mehr Chancen, brauchten aber bis zur letzten Minute, bis der Siegtreffer erzielt werden und das Turnier mit einem Erfolgserlebnis beendet werden konnte.

Kommenden Sonntag, den 22. Januar steht nun das Highlight der Hallenturniere auf dem Programm. In der Aschheimer Realschulhalle steht ab 13:30 Uhr das Heimturnier mit prominenter Besetzung auf dem Programm. Unter anderem erwarten unsere Jungs hierzu den TSV Grünwald, den SV Lohhof, die SpVgg Landshut, den TSV 1860 München und den FC Bayern München und freuen sich über zahlreiche Unterstützung.

Nachdem vor Weihnachten beim stark besetzen Turnier in Ismaning ein toller zweiter Platz geholt werden konnte und Mannschaften, wie RW-Oberföhring, FC Unterföhring, VFR Garching und FC Ismaning auf die weiteren Plätze verwiesen werden konnten, ging es am letzten Ferienwochenende zu den Kirchheimer Hallentagen.

0:1 gegen Poing

Gleich zum Auftakt warteten in der Vorrunde die uns freundschaftlich verbundenen Jungs vom TSV Poing und damit der erste Prüfstein auf unser Team. Wie sich herausstellen sollte, war dies dann auch die spätere Finalbegegnung. Die Dornen schafften es zwar, die Poinger in die eigene Hälfte zu drängen, entwickelten aber wenig Zug zum Tor und agierten ungewohnt zaghaft. So gelang es dem Gegner mit Glück und Geschick, aber nicht unverdient, das eigene Tor sauber zu halten und in der letzten Spielminute sogar den entscheidenden Treffer zu erzielen. Somit war die Hoffnung auf einen gelungenen Turnierauftakt dahin.

1:0 gegen Eintracht München

In der folgenden Partie wartete mit Eintracht München ebenfalls ein alter Bekannter. Auch hier konnten die Dornen bie Begegnung fast vollständig in die gegnerische Hälfte verlagern, agierten aber erneut unkonzentriert und zu zögerlich vor dem Eintracht Tor, so dass die Gegner immer noch ein Bein dazwischen bringen konnten. Doch diesmal gelang unseren Kids gegen Mitte der Begegnung der hochverdiente Siegtreffer und dieses Ergebnis geriet auch nicht mehr in Gefahr. Ganz im Gegenteil: Mit etwas mehr Konzentration hätte man das Ergebnis sogar noch höher schrauben können.

5:0 gegen SpVgg Landshut

In der abschließenden Vorrundenbegegnung ging es gegen die SpVgg Landshut und damit den namhaftesten Gegner des Turniers, der aber mit dem jüngeren Jahrgang angetreten war. Hier zeigten sich die Dornen deutlich wacher und legten gleich richtig los. Binnen fünf Minuten konnte so ein 5:0 Vorsprung herausgeschossen werden. Dies nutzten die Trainer für einige Umstellungen und Experimente. Dennoch blieb es die gesamte Dauer eine sehr einseitige Angelegenheit, auch wenn keine weiteren Treffer mehr fielen. Trotz des denkbar unglücklichen Auftakts war der Halbfinaleinzug geschafft und die Mannschaft nun auch endlich im Turnier.

Halbfinale: 2:0 gegen Arcadia

Im Halbfinale wartete mit Arcadia ein dicker Brocken und ebenfalls guter Bekannter, der sich in seiner Gruppe gegen Kirchheim, Vierkirchen und Bad Aibling souverän durchgesetzt hatte. Es entwickelte sich, wie erwartet, eine sehr intensive Begegnung, bei der die Dornen es erneut schafften, den Gegner hauptsächlich in dessen Hälfte zu beschäftigen und ordentlich unter Druck zu setzen. Aus einer Standardsituation konnte per Kopfball die verdiente Führung erzielt werden und wenig später nach einem tollen Angriff über die Außenbahn per Abstauber das 2:0. Nun kam auch Arcadia zu eigenen Torchancen, und einmal musste unser Keeper sein ganzes Können aufbieten und per Glanzparade retten. Der Einzug ins Finale war geschafft.

Finale: 2:0 gegen Poing

Hier ging es erneut gegen Poing, die sich gegen die Gastgeber durchgesetzt hatten, und es wurde schnell klar, dass die Dornen diesmal von Beginn an hellwach waren und das Ding unbedingt gewinnen wollten. Der Gegner wurde in den ersten Minuten regelrecht in der eigenen Hälfte eingeschnürt. So erzwangen unsere Jungs auch einen Fehlpass der reaktionsschnell und sehenswert zur verdienten 1:0 Führung verwandelt wurde. Weiter ging es in eine Richtung und, nachdem unser offensiver Außenspieler seinen Gegner sehenswert ausgespielt hatte, erzielte er mit einem sehenswerten Flachschuss ins lange Eck das 2:0. Damit war der Turniersieg zum Greifen nah. Auch diesmal kam nun der Gegner besser ins Spiel und hatte auch noch ein zwei Chancen. Doch, nachdem unser Torwart auch hier wieder eine Großchance parieren konnte, war es geschafft und der hochumjubelte Turniersieg konnte gebührend gefeiert werden.

Kommendes Wochenende geht es nun nach Markt Schwaben zum Turnier des VFB Forstinning / JFG Salzburg bevor am darauffolgenden Wochenende unser Heimturnier u.a. mit dem FC Bayern München sowie dem TSV 1860 München und damit dem Saisonhöhepunkt auf dem Programm steht.

Verdienter Sieg, auch wenn es am Ende nochmal spannend wurde!

Nachdem die eigenen Plätze des SVD allesamt gesperrt waren, haben die Poinger freundlicherweise zugestimmt, das Heimrecht zu tauschen und auf dem dortigen Kunstrasen zu spielen.

Beide Mannschaften begannen nervös, und es entwickelte sich eine zerfahrene Begegnung, bei der sich die Dornen dennoch Vorteile erspielen konnten. Wurden die ersten Chancen noch vergeben, so konnte Dornach trotzdem relativ früh in Führung gehen. In der Folge wurden weitere gute Chancen herausgespielt, es fehlte aber im entscheidenden Moment der richtige Zug zum Tor. Somit ging es mit einem verdienten 1:0 in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten unsere Jungs den Druck deutlich ausbauen und auch schnell auf ein vermeintlich beruhigendes 2:0 erhöhen. In der anschließenden Drangphase wurden einige dicke Chancen zum 3:0 liegen gelassen, und auch der Poinger Torhüter zeigte sich gut aufgelegt. Mit zunehmender Spieldauer ließ diese Dominanz aber nach, und die Gastgeber kamen besser ins Spiel. Mitte der zweiten Halbzeit konnten diese mit einer ihrer ersten Chancen den Anschlusstreffer erzielen, und in der Folge wurden die Aktionen der Dornen ungewohnt nervös und hektisch. Der Ausgleich wäre in dieser Phase durchaus möglich gewesen, aber die Dornen konnten den Vorsprung ins Ziel retten. Am Ende stand ein in der Schlussphase glücklicher, aber über die gesamte Partie verdienter 2:1 Sieg.

Am kommenden Wochenende steht in der starken Gruppe der letzte Hinrundenspieltag bei Alte Haide auf dem Programm, bevor es in die Halle geht.

Am Samstag stand ein weiteres Spitzenspiel in der starken F1-Gruppe gegen den bis dahin ungeschlagenen TSV Feldkirchen an.

Der TSV Feldkirchen startete in der ersten Halbzeit sehr offensiv und brachte von Beginn an unsere Abwehr mehrfach durcheinander. Bereits in der 4. Minute konnte dann der TSV Feldkirchen nach einem gelungenen Angriff 1:0 in Führung gehen. Das frühe Gegentor war für unsere Dornen ein richtiger Weckruf. Von nun an wurde konsequent der Ballführende Gegner attackiert und das gesamte Spiel verlagert sich nun sehr stark in die gegnerische Hälfte. Bereits in der 9. Minute konnte nach einer tollen Kombination der Ausgleich erzielt werden. Dieser Treffer gab die nötige Sicherheit und unsere Dornen fanden zum mittlerweile gewohnt sicheren Kombinationsspiel zurück. Die weiteren Treffer in der 1. Halbzeit zum 4:1 Zwischenstand fielen dann auch alle nach tollen Passkombinationen.

Auch in der 2. Halbzeit hatte der TSV Feldkirchen zunächst den besseren Start und konnte auf 2:4 verkürzen. Auch nach den Auswechselungen in unserer Mannschaft ließ sich keiner aus der Ruhe bringen und das Ergebnis konnte schnell auf 7:2 erhöht werden. Auch diesmal wurden viele neue Positionen im Spiel ausprobiert. Alle Spieler haben diesmal Ihre Aufgaben klasse erledigt. Der TSV Feldkirchen konnte dann noch einmal in der 33. Minute auf 7:3 verkürzen. Der Schlusspunkt wurde durch ein herrliches Kopfballtor unserer Mannschaft zum letztendlich verdienten Endstand von 8:3 gesetzt.

Das war unter dem Strich wieder eine super Leistung und damit haben unsere Dornen im 5. Spiel den 5. Sieg eingefahren.