Beiträge

Nach zwei erfolgreichen Begegnungen zum Saisonauftakt ging es zum dritten Spiel zum FC Stern. Nachdem in den bisherigen Begegnungen das Zusammenspiel zu Beginn der Partie jeweils sehr gut klappte und dann im Verlauf der Begegnung nachließ, war es das Ziel, den Ball über die ganze Begegnung hinweg laufen zu lassen.

Doch anders als in den beiden Wochen davor, wurde die Trainervorgabe diesmal anfangs überhaupt nicht umgesetzt. Im Gegenteil: Eine Einzelaktion reihte sich an die nächste und folgerichtig konnten die Gastgeber verdient in Führung gehen. Diese konnten unsere Jungs zwar durch individuelle Aktionen ausgleichen, aber prompt gingen die Truderinger wieder in Führung, die erneut ausgeglichen wurde und nach einer erneuten Führung der Heimmannschaft konnte kurz vor der Pause wieder ausgeglichen werden.

In der Halbzeit appellierten die Trainer an die eigentliche Stärke der Mannschaft, nämlich das schnelle Passspiel. Auch wenn zu Beginn der zweiten Halbzeit noch keine erhebliche Verbesserung zu erkennen war, so zeichnete sich doch erste Ansätze unseres Kombinationsspiels ab. Nachdem nach zehn Minuten mit der ersten richtig tollen Ballstafette die erste Gästeführung der Begegnung erzielt werden konnte, veränderte sich der Charakter des Spiels vollkommen. Die Dornen kombinierten, was das Zeug hielt, ließen Ball und Gegner laufen und erzielten noch zwei weitere, toll herausgespielte Treffer. Am Ende stand ein verdienter 6:3 Auswärtssieg und die Erkenntnis, dass es nur über das Zusammenspiel klappt.

Mit drei Siegen aus drei Spielen geht es nun mit breiter Brust in die nächsten Begegnungen. Hier empfangen unsere Jungs die F2 des SC Baldham-Vaterstetten.