Beiträge

Zum Nachholspiel standen sich am Montag in der überregionalen Alligatorgruppe die U9 des SVD sowie der Gruppenfavorit SV Lohhof gegenüber. Diese hatten in der Halle das Kunststück fertig gebracht, beim eigenen U10-Turnier die ein Jahr ältere Mannschaft des FC Augsburg aus dem Turnier zu werfen. Von Beginn an entwickelte sich eine einseitige Begegnung, in der die sehr stark eingeschätzten Gäste gekonnt verschoben und mit hohem Tempo auf unser Tor drückten. Folgerichtig fielen rasch die ersten drei Treffer. Dies veranlasste die Trainer, auf die eingespielteste Anordnung der Dornen zu wechseln, so dass die Begegnung in den zehn Minuten vor der Pause ausgeglichen gestaltet werden konnte. Auch wenn in dieser Phase unsere Jungs ebenfalls zu guten Chancen kamen, so fiel das nächste Tor doch auf der Gegenseite, und es ging mit 0:4 etwas zu hoch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel konnte die Heimmannschaft die Partie zunächst weiterhin ausgeglichener gestalten und, nach schöner Balleroberung auf 1:4 verkürzen. Nach erneuten Umstellungen geriet der SVD dann aber wieder erheblich unter Druck und musste doch noch in schneller Folge drei weitere Tore zum 1:7 Endstand hinnehmen.

Vor der Begegnung war klar, dass die Trauben diesmal sehr hoch hängen würden. Auch wenn der Lohhofer Sieg etwas zu hoch ausgefallen ist, so musste man doch die Überlegenheit der Gäste anerkennen und eigene Erfolge gegen andere Gegner suchen und finden. Bereits am Samstag können die Dornen beim Philipp Lahm Club FT Gern zeigen, was sie sich von den Lohhofern abschauen konnten.