Der SV Dornach verlor das Heimspiel mit 1:4 Toren.

Wir wandern wieder! Am 11.06. soll es auf die Brecherspitz ins Mangfallgebirge zur „Ankel-Alm“ gehen. Die Wanderung wird rund 5 Stunden dauern und erfordert Ausdauer und Trittsicherheit. Treffpunkt: 8 Uhr beim SV Dornach an den Bussen oder Start bei Eigenanreise 9 Uhr am Wanderparkplatz.

Anfahrt: Autobahn München – Salzburg, Ausfahrt Weyarn. Über Weyarn, Miesbach und Schliersee bis Neuhaus. Nach dem Bahnübergang in die zweite Straße rechts einbiegen Richtung Josefsthal und gleich nochmal rechts in die Dürnbachstraße. Am Ende der Straße befindet sich ein großer Wanderparkplatz. Hier der entsprechende Link zu Google Maps

Falls ihr euch für die Busfahrt anmelden wollt oder Fragen habt, meldet euch gerne unter bergsport@svdornach.de

Die nächsten 3 Punkte konnten die U11 Dornen daheim gegen den FFC Wacker München holen.
Das Spiel begann relativ ausgeglichen. Man tastete sich ab und der Gast versuchte das Spiel an sich zu reißen. Das ließen unsere Jungs nicht zu und konnten nach 10 Minuten per Abstaubertor des Stürmers in Führung gehen.
Jetzt hatten die Dornen Spiellust entwickelt und unsere Mittelfeld-Rakete zeigte sich zielsicher!
So erzielte er 2 Tore nach Vorlage der Stürmer und sicherte das 3:0 zur Halbzeitpause!
In Hälfte 2 zeigten unsere Spieler weiterhin Torlust und schon 3 Minuten nach Wiederanpfiff zündete die Mittelfeld-Rakete und schloss beherzt zum Hattrick und 4:0 ab.
Nun verlangsamte sich die Vorwärtsbewegung der jungen Dornen und die stark spielenden Gegner hatten immer mehr Spielanteile und auch Torchancen. In der 38. Minute hatte unser Kapitän und Abwehrchef den Drang nach vorne und erzielte das 5:0!
Leider merkte man jetzt zunehmend dass unseren Jungs die Luft ausging. Fehler im Mittelfeld und vor allem in der Abwehr führten nun dazu dass die wirklich gut spielenden Gäste auf ein 5:3 herankamen!
Nun musste um jeden Ball gekämpft werden und die Dornen standen unter Druck. Den Schlusspunkt setzte dann aber 2 Minuten vor Spielende der Dornacher Abwehrspieler, der mit einer Mischung aus Torschuss und Befreiungsschlag zum 6:3 Endstand aus eigener Spielfeldhälfte traf.
Gratulation an die Mannschaft zum 2. Sieg in Folge!

Beim ersten Punktspiel der Rückrunde begrüßten die U11 Dornen ihren Gast vom FC Stern München. 

Unsere Jungs waren wach und motiviert, sie zeigten Spielfreude und den Willen Tore zu erzielen. Das taten sie dann auch, vom etwas glücklichen 1:0 bis hin zu schön herausgespielten und erkämpften Torchancen, die mit dem Torerfolg gekrönt wurden. Lediglich ein kleiner Patzer in der Abwehr führte zum ersten Gegentreffer in Hälfte eins. Mit einem 6:1 im Rücken begann die 2. Halbzeit, in der sich der Gegner nun zunehmend mehr zutraute und die jungen Dornen immer mal wieder in Bedrängnis brachte. Zwar kassierte man noch zwei weitere Gegentreffer, aber durch die eigene Chancenverwertung gelang unserer U11 ein hoher 10:3 Sieg, der die erhofften ersten 3 Punkte eingebracht hat. Glückwunsch an die Mannschaft!

Schönstes Fußballwetter beim Truderinger TSV ließ das Spiel gut gelaunt beginnen. Und bereits nach 30 Sekunden traf der SVD zum 0:1! Darauf ausruhend gab man das Spiel ab und der TSV begann mit seinem Schützenfest. So folgte ein Gegentreffer dem anderen und man ging dank zahlreicher Abwehrfehler beim Stand von 5:1 in die Pause. Durch Umstellungen in den Positionen und motivierenden Worten des Trainers konnten die jungen Dornen das Spiel in der zweiten Halbzeit wieder komplett an sich reißen und dominierten den Gegner. Jetzt begannen die Dornen ihre Aufholjagd. Unser Torwart aus Hälfte 1 wurde zum Torjäger in Hälfte 2! So war er innerhalb von 15 Minuten an drei Toren beteiligt, dabei erzielte er ein Tor aus ca. 12 Metern Entfernung, brachte eine Flanke scharf rein die zum Eigentor führe und setzte dann bei einem Abpraller des gegnerischen Torwarts nach und lochte ein. Wenige Minuten später war es unser rechter Mittelfeldspieler der mit einem beherzten Antritt bis zur gegnerischen Strafraumgrenze durchbrach und eiskalt mit einem kraftvollen Distanzschuss den Ausgleich erzielte. Kurze Zeit später brachte unser linker Mittelfeldspieler einen Eckball so präzise in die Mitte, dass unser Torjäger zum Hattrick einköpfen konnte. In den letzten Minuten versuchte der TSV Trudering nochmal Druck zu machen, doch die Abwehr der Dornen stand stabil und ließ nichts mehr zu.
Eine wirklich großartige Mannschaftsleistung auf die man stolz sein kann.
Die Trainer sind es!